KREIS HAßBERGE

Tourismus-Magnet: Haßberge mit größtem Zuwachs im Bezirk

Tourismus-Magnet: Haßberge mit größtem Zuwachs im Bezirk
Das Bayerische Landesamt für Statistik meldet positive Zahlen für den Tourismus in Bayern. Den höchsten Zuwachs in ganz Unterfranken verzeichnete im Jahrestrend der Naturpark Haßberge. Der Naturpark Haßberge bis in den nördlichen Steigerwald bietet eine große Vielfalt an historis... Foto: Florian Trykowski

Das Bayerische Landesamt für Statistik meldet positive Zahlen für den Tourismus in Bayern. Den höchsten Zuwachs in ganz Unterfranken verzeichnete im Jahrestrend der Naturpark Haßberge. Der Naturpark Haßberge bis in den nördlichen Steigerwald bietet eine große Vielfalt an historischen Schlössern und Burgen, romantischen Fachwerkorten und unberührten Naturlandschaften. Diese besondere Mischung aus Natur und Kultur kommt bei Touristen immer besser an. Das bestätigen auch die aktuellen Zahlen des Bayerischen Landesamt für Statistik. Die Zahlen im Tourismus sind in ganz Bayern und auch in Unterfranken gestiegen. In Unterfranken haben sich, verglichen mit den Zahlen aus dem Vorjahresmonat, insgesamt 317 485 Gäste in Übernachtungsbetrieben angemeldet – das entspricht einer Steigung von 0,6 Prozent. Die größte prozentuale Steigung in Unterfranken verzeichnete laut Bayerischem Landesamt für Statistik jedoch die Region Haßberge.Hier kamen im August 2019 ganze 7,7 Prozent mehr Touristen an als im August letzten Jahres. Laut Landesamt für Statistik ist der Jahrestrend im Tourismus in Bayern weiterhin positiv. (wos)

Schlagworte

  • Hofheim
  • Haßfurt
  • Eltmann
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!