THERES/GÄDHEIM

Trinkwasser wird gechlort

In Absprache mit dem Gesundheitsamt Haßberge hat der Zweckverband zur Wasserversorgung der Theres-Gruppe vorsorglich eine Desinfektion des Trinkwassers veranlasst. Das Trinkwasser wird bei der Einspeisung in das Netz bis zu einem Restgehalt von maximal 0,15 Milligramm pro Liter gechlort. Somit entspricht die Konzentration den festgelegten Grenzwerten innerhalb der Trinkwasserversordnung.

Der Zweckverband weist darauf hin, dass gechlortes Wasser nicht gesundheitsschädlich ist. Allerdings sei es nicht für Aquarien geeignet. Es könne auch sein, dass das Trinkwasser einen anderen Geruch aufweist.

Für Fragen steht der Wasser-Zweckverband unter Tel. (0 95 21) 92 34 21 und Tel. (01 79) 5 33 49 99, zur Verfügung.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gädheim
  • Theres
  • Abersfeld
  • Waldsachsen
  • Ottendorf
  • Gabriele Kriese
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!