RAUHENEBRACH

Trotz Kälte: Erster Spargel steht in den Startlöchern

Der offizielle Startschuss für die Spargelsaison ist noch gar nicht gefallen. Die ersten Spitzen gucken aber schon aus dem Boden. Doch noch ist das weiße Gold teuer.
Am 11. April wird die unterfränkische Spargelsaison in Haßfurt (Lkr. Haßberge) offiziell eröffnet. Doch schon jetzt schauen bei manch einem Spargelbauern die Spitzen des Stangengemüses aus der Erde. Foto: Foto: Patty Varasano
Schon einige Spargelköpfe kommen zum Vorschein, wenn Ingo Reinhart die drei schützenden Folien auf dem Spargelfeld des Bauernhof Reinhart in Rauhenebrach (Lkr. Haßberge) aufdeckt, um den Wuchs der Stangen zu überprüfen. Doch obwohl die offizielle Eröffnung der unterfränkischen Spargelsaison erst am 11. April in Haßfurt stattfindet, ist das kostbare Gemüse für den Landwirt spät dran:„Eigentlich haben wir uns gewünscht, dass der Spargel bis Ostern rauskommt“, sagt Reinhart, „aber der extrem kalte März hat uns die Frühzeitigkeit gekostet.“ Im vergangenen Jahr begann die Ernte in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen