RIEDBACH

Trotz einiger Investitionen geht die Pro-Kopf-Verschuldung zurück

Einstimmig wurde vom Riedbacher Gemeinderat der Haushalt für das laufende Jahr abgesegnet. Besonders ein Haushaltsposten hat Auswirkungen weit in die Zukunft.
Der barrierefreie Ausbau mit Personenaufzug (Bildmitte, links) und Erneuerung der WC-Anlage (rechts) am Gemeindehaus Alte Schule in Humprechtshausen geht voran. Der Rohbau steht, bis zum Herbst soll der Anbau fertig werden. Foto: Foto: Ulrich Kinde
Einstimmig wurde vom Riedbacher Gemeinderat der Haushalt für das laufende Jahr abgesegnet. In einer vorhergehenden, nichtöffentlichen Sitzung hatte der Gemeinderat zusammen mit der Verwaltung die erwarteten Einnahmen und Ausgaben diskutiert, den nun Stefan Hellfeier von der Verwaltungsgemeinschaft Hofheim als Haushaltsplan vorstellte. Der Blick auf die Eckpunkte des Zahlenwerkes (siehe Grafik) zeigt: Beim Gesamthaushaltsvolumen in Höhe von 5 175 792 Euro ist eine Zunahme gegenüber dem Vorjahr um 594 571 Euro zu verzeichnen. Zum Jahresende 2018 wird eine deutliche Senkung des Schuldenstandes erwartet. Damit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen