HOFHEIM

Tschernobyl: Wie Kinder den Super-GAU erleben

In der Jacob-Curio-Realschule werden derzeit Bilder aus Tschernobyl ausgestellt. Der Chor „La Musica“ besuchte die teilweise beklemmende Ausstellung.
Der Eichelsdorfer Chor „La Musica“ besuchte die Tschernobyl-Ausstellung in der Hofheimer Jacob-Curio-Realschule und nahm anschließend bei einer Führung das Gebäude unter die Lupe. Foto: Foto: Bianca Bergmann
Am 26. April 1986 passierte das bis dato Unvorstellbare. In Tschernobyl kam es zum Super-GAU, ein Ereignis, das bis heute das Schicksal unzähliger Menschen prägt. Erwin Koch aus Unfinden, der sich seit vielen Jahren mit dem von ihm gegründeten Verein „Hilfe für Tschernobyl-Kinder“ für die Betroffenen engagiert, hat Bilder von Kindern und Jugendlichen, welche die Katastrophe selbst miterlebt haben oder in dieses Katastrophengebiet hineingeboren wurden, für eine Ausstellung der Jacob-Curio-Realschule zur Verfügung gestellt. Die am schlimmsten Leidtragenden waren die Arbeiter auf der Atomanlage und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen