HASSFURT

Umweltkatastrophe verhindert

Ein 65-jähriger Pkw-Fahrer bog am Donnerstag kurz vor 12.30 Uhr in Haßfurt von der Schweinfurter Straße nach links in die Nordtangente ein. Dabei stieß er mit einem aus Richtung Schweinfurt kommenden Lkw Scania zusammen. Der Ford fuhr in die linke Fahrzeugseite des Lkw, wobei der Seitenfahrschutz als auch der Tank des Lkw beschädigt wurden. Aus dem Tank lief eine größere Menge Diesel aus. Die alarmierte Haßfurter Feuerwehr konnte den beschädigten Tank leerpumpen, sodass ein weiteres Auslaufen von Diesel verhindert wurde. Der ausgetretene Kraftstoff wurde abgebunden, das verseuchte Erdreich wird ausgebaggert und entsorgt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 3000 Euro.
Ein 65-jähriger Pkw-Fahrer bog am Donnerstag kurz vor 12.30 Uhr in Haßfurt von der Schweinfurter Straße nach links in die Nordtangente ein. Dabei stieß er mit einem aus Richtung Schweinfurt kommenden Lkw Scania zusammen. Der Ford fuhr in die linke Fahrzeugseite des Lkw, wobei der Seitenfahrschutz als auch der Tank des Lkw beschädigt wurden. Aus dem Tank lief eine größere Menge Diesel aus. Die alarmierte Haßfurter Feuerwehr konnte den beschädigten Tank leerpumpen, sodass ein weiteres Auslaufen von Diesel verhindert wurde. Der ausgetretene Kraftstoff wurde abgebunden, das verseuchte Erdreich wird ausgebaggert und entsorgt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 3000 Euro. Foto: René Ruprecht

Großeinsatz auf der Nordtangente bei Haßfurt. Kurz vor 12.30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2447 (ehemalige B 26) zwischen Haßfurt und Wülflingen auf Höhe der Abzweigung Schweinfurter Straße ein Unfall, bei dem eine größere Menge Dieselkraftstoff austrat und über die Straße in die Böschung lief.

Ein 65-jähriger Fahrer eines Pkw-Kombi der Marke Ford Focus aus dem Landkreis Haßberge hatte beim Abbiegen von der Schweinfurter Straße auf die Nordtangente in Richtung Haßfurt einen von Wülflingen kommenden Lkw übersehen. Daraufhin krachte der Ford in die linke Fahrzeugseite des Lkw, wobei sowohl der Seitenfahrschutz als auch der Tank des Lkw beschädigt wurden.

Sowohl der 44 Jahre alte Berufskraftfahrer aus dem Landkreis Fulda als auch der Unfallverursacher blieben bei dem Crash unverletzt. Durch den Aufprall wurde nach Angaben des Haßfurter Feuerwehrkommandanten Martin Volpert „der Tank des Lkw massiv beschädigt, so dass der Dieselkraftstoff auslief und über die Straße in die Straßenböschung sickerte“. Dadurch drohte ein größerer Umweltschaden.

Die Floriansjünger dichteten den 600 Liter fassenden Dieseltank ab, banden den ausgelaufenen Sprit ab, verhinderten, dass durch den Unfall ein Brand ausbrechen konnte, und leiteten den Verkehr während der Vollsperrung der Nordtangente um. Außerdem pumpte die Feuerwehr insgesamt 400 Liter vom Tank in Fässer ab, was bedeutete, dass rund 200 Liter Dieselöl ins Straßenbankett gesickert waren.

Neben der Haßfurter Polizei, der Straßenmeisterei Zeil und dem Bauhof Haßfurt wurden auch das Umweltamt vom Landratsamt Haßberge und der Stadt Haßfurt sowie das Wasserwerk hinzugezogen, um über weitere Maßnahmen zur Abtragung des ins Erdreich gesickerten Diesels zu entscheiden. Das verunreinigte Erdreich wird ausgebaggert und fachgerecht entsorgt. Ein Pannenservice reparierte den beschädigten Lkw-Tank vor Ort für die anschließende Weiterfahrt. Danach wurde die Straße durch eine Fachfirma sorgfältig gereinigt.

Mitarbeiter der Haßfurter Kläranlage gaben schließlich grünes Licht, dass durch den ausgelaufenen Dieselkraftstoff keine Verunreinigung des Trinkwassers zu befürchten sei.

Die Haßfurter Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 25 Mann ausgerückt. Die Nordtangente war während der Aufräumarbeiten für rund sechs Stunden gesperrt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 3000 Euro, so die Einschätzung der Haßfurter Polizei.

Die Haßfurter Feuerwehr pumpte insgesamt 400 Liter Dieselkraftstoff vom Lkw-Tank in Fässer ab.
Die Haßfurter Feuerwehr pumpte insgesamt 400 Liter Dieselkraftstoff vom Lkw-Tank in Fässer ab. Foto: Ruprecht

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Diesel
  • Umweltkatastrophen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!