EBERN

Unfallflüchtiger ging in Ebern nach Parkrempler ins Wirtshaus

Ganz schön dreist verhielt sich ein 75-jähriger Ford-Fahrer, der am Samstagabend einen Unfall in Ebern verursachte. Der Senior suchte vor einer Gaststätte einen Parkplatz und stieß dabei mit seinem Ford gegen die Front eines geparkten Volkswagen.

Doch anstatt sich um die Schadensregulierung zu kümmern, scherte sich der Mann nicht weiter um die Angelegenheit, wie die Polizei in ihrem Bericht schreibt. Auch dass ihn ein Zeuge auf seinen Fauxpas ansprach, ignorierte der 75-Jährige. Vielmehr suchte er sich einen anderen Parkplatz und begab sich anschließend in die Gaststätte.

Der Zeuge rief daraufhin die Polizei. Als eine Streife mit ihm zusammen das Lokal betrat, saß der Unfallfahrer an einem Tisch und genoss sein Essen. Für den Schaden an dem geparkten VW in Höhe von etwa 500 Euro wird der Mann nun aufkommen müssen. Den Unfallverursacher erwartet zudem eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (em)

Schlagworte

  • Ebern
  • Debakel
  • Polizei
  • Schadensregulierung
  • Schäden und Verluste
  • Unfallfahrer
  • Unfallorte
  • Unfallverursacher
  • VW
  • Volkswagen AG
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!