LIMBACH

Vergessener Topf löst Brand aus

Vergleichsweise glimpflich ist am Freitagnachmittag ein Brand in der Küche einer Kellerwohnung in Limbach ausgegangen. Als die alarmierten Feuerwehren am Einsatzort in der Kindergartenstraße eintrafen, war das Feuer bereits gelöscht.

Nach Polizeiangaben hatte gegen 14.30 Uhr vermutlich ein auf einer Herdplatte vergessener Topf Fett in einer über dem Herd angebrachten Dunstabzugshaube in Brand gesetzt. Als die Feuerwehren aus Limbach, Eltmann und Ebelsbach kurze Zeit nach ihrer Alarmierung durch die Integrierte Leitstelle Schweinfurt beim vermeintlichen Küchenbrand eintrafen, war das Feuer bereits ohne Wassereinsatz ausgegangen. Der Schaden an der Küchenzeile ist deshalb laut Polizei mit 500 Euro vergleichsweise gering.

Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Dennoch wurden drei Bewohner sicherheitshalber zur Überwachung in ein Krankenhaus gebracht.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Limbach
  • Brände
  • Feuerwehren
  • Integrierte Leitstelle Schweinfurt
  • Küchenzeilen
  • Polizei
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!