HORHAUSEN

Versorger chlort Trinkwasser

Die Gemeinde Theres hat in Absprache mit dem Gesundheitsamt Haßberge vorsorglich eine Desinfektion des Trinkwassers veranlasst. Betroffen ist die Wasserversorgung im Ortsnetz von Horhausen, der Aussiedlerhof Lenhart sowie der Rastplatz an der A 70, teilte die Gemeinde am Mittwoch mit.

Die Chlorung ist wegen „biologischen Auffälligkeiten nach der Trinkwasseruntersuchung“ notwendig, heißt es in der Mitteilung der Gemeinde. Auf Nachfrage dieser Zeitung erklärt Wolfgang Thein, der zuständige Wasserwart des Zweckverbands Knetzgau-Sand-Wonfurt-Gruppe, die auch Horhausen mit Trinkwasser versorgt, dass im Wasser eine leicht erhöhte Zahl von Bakterienkeimen gemessen wurde. Zum Verständnis: Trinkwasser ist nie tot, sondern enthält immer Bakterien. Doch diese dürfen Grenzwerte nicht überschreiten, was im Fall von Horhausen jetzt festgestellt worden ist.

Der Zweckverband fördert sein Trinkwasser aus Brunnen, die gegenüber dem Horhäuser Baggersee am Main, zwischen Horhausen und Wonfurt, liegen. Die erhöhten Bakterienwerte könnten mit den – bedingt durch den heißen Sommer – vergleichsweise hohen Temperaturen von 18, 19 Grad zusammenhängen, die das dort geförderte Trinkwasser hat, meint Wasserwart Thein.

Er schätzt, dass das Wasser etwa zwei bis drei Wochen gechlort werden muss, bis das komplette Versorgungssystem wieder so weit desinfiziert und durchgespült ist, dass die Grenzwerte eingehalten werden. Das Trinkwasser wird bei der Einspeisung in das Netz bis zu einem Restgehalt von maximal 0,15 Milligramm pro Liter gechlort.

Weiter weist die Gemeinde darauf hin, dass gechlortes Wasser nicht gesundheitsschädlich ist und bedenkenlos verwendet werden kann; für Aquarien ist es jedoch nicht geeignet. Das Trinkwasser kann, wenn es aus dem Wasserhahn läuft, auch einen ungewohnten Geruch aufweisen, doch auch dies sei unbedenklich.

Für Fragen stehen die Leiterin des Bauamts der Verwaltungsgemeinschaft Theres, Margit Ruff, unter (0 95 21) 92 34 21sowie Wasserwart Wolfgang Thein unter (0 171) 7 38 30 77 zur Verfügung.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Theres
  • Desinfektion
  • Trinkwasser
  • Versorgungsunternehmen
  • Wolfgang Thein
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!