Haßfurt

Vier neue Corona-Fälle im Landkreis Haßberge

Das Landratsamt informiert über die aktuelle Situation. Derweil berichtet die Polizei über Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen.
Auch Rügheim wirkt in Corona-Zeiten wie ausgestorben. Wer derzeit aus dem Haus gehen will, braucht einen guten Grund dazu, sonst gibt es Ärger mit der Polizei. Foto: René Ruprecht

Die Zahl der bestätigten Corona-Erkrankten steigt im Landkreis Haßberge auf 34. Das Gesundheitsamt hat am Donnerstag vier neue Covid-19-Fälle im Kreis betätigt (Stand 26. März, 15.00 Uhr). Laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes befinden sich derzeit 282 Personen in häuslicher Quarantäne.

Das Polizeipräsidium Unterfranken teilt außerdem mit, dass in Wonfurt und Hofheim Personen kontrolliert wurden, weil sie gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoßen haben. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Der Landkreis Haßberge informiert über die aktuelle Lage im Internet unter www.hassberge.de. Dort ist auch eine Liste mit häufig gestellten Fragen zu finden. Darüber hinaus steht das Bürgertelefon unter der Nummer (09521) 27-600 zur Verfügung – von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr sowie am Wochenende von 9 bis 14 Uhr. Das Landratsamt bittet um Verständnis, dass die Mitarbeiter zu medizinischen Fragen keine Auskunft geben können. Wer allgemeine Fragen zum Coronavirus hat, soll sich an die Corona-Hotline des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit unter (09131) 68085101 wenden.

Wer grippeähnliche Symptome hat und keinen direkten Kontakt mit einer Person hatte, bei der das Coronavirus nachgewiesen wurde, soll sich telefonisch bei seinem Hausarzt melden. Dieser entscheidet dann über eine Krankschreibung. Patienten mit begründetem Verdacht sollen dringend den Fahrdienst/Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116117 kontaktieren. Bürger die aufgrund verdächtiger Symptome zum Arzt gehen wollen, müssen unbedingt vorher den Arzt oder das Krankenhaus anrufen und auf ihre Symptome hinweisen.

Wesentliche Grundinformatinen zu Corona liefert auch die neue Internetseite der Regierung von Unterfranken. Für Unternehmen und Betriebe, die Soforthilfe Corona beantragen möchten, hat die Regierung ein „Soforthilfe Corona“-Postfach erstellt, an das Betroffene ihre Anträge unkompliziert und elektronisch übermitteln können.

Dies betrifft nur Anträge von Personen, die aufgrund der vom Bayerischen Gesundheitsministerium erlassenen Allgemeinverfügungen ihrer beruflichen Tätigkeit nicht mehr nachgehen können und dadurch einen Verdienstausfall erleiden. Das bayerische Wirtschaftsministerium hat aktuell Maßnahmen der Unterstützung im Rahmen eines Soforthilfeprogramms Corona in die Wege geleitet. Dieser sogenannte „Härtefall-Fonds Corona“ richtet sich an gewerbliche Unternehmen und Freiberufler, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Bayern haben und durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohende wirtschaftliche Notlage und in Liquiditätsengpässe geraten sind. Es wird gebeten, nur die Anträge auf Inanspruchnahme von Leistungen nach dem Corona-Soforthilfe-Programm an die eingerichteten „Soforthilfe Corona“-Postfächer zu übermitteln.

Das Landratsamt Haßberge weist alle Jäger auf die Informationsseite www.wildtierportal.bayern.de/corona des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums hin. Dort gibt es aktuelle Informationen zu Corona und Jagd. Es handelt sich um allgemeine Auskünfte, die sich auf die jeweils aktuell bekannte Sachlage beziehen, die sich allerdings sehr schnell ändern kann. Die Hinweise werden je nach Sachstand um weitere Themen ergänzt.

Rückblick

  1. 22 neue Corona-Fälle im Main-Tauber-Kreis am Samstag
  2. Innenminister macht Weg frei: Asylbewerber auf die Felder
  3. Nun 38 bestätigte Corona-Fälle in Rhön-Grabfeld
  4. Würzburger Corona-Forscher: "Binnen Wochen lässt sich dieser Impfstoff entwickeln" 
  5. Corona: Die Polizei zeigt Prostituierte an
  6. Corona macht auch vor VR-Banken in Unterfranken nicht halt
  7. Erntehelfer fehlen: Wer hilft beim Spargel stechen in MSP?
  8. Beiben Sie daheim und holen Sie sich den Frühling ins Haus
  9. Home Office wegen Corona: Zwischen Job und Mathe-Aufgaben
  10. Corona-Krise: Warum Selbständige in Franken gefährdet sind
  11. Corona-Virus: Fallzahl im Kreis Kissingen steigt sprunghaft an
  12. Glückshormone beim Spaziergang
  13. Mehr Zeit für die Zwillinge
  14. Mehr Mitmenschlichkeit
  15. Corona: Gibt es genügend Intensivbetten?
  16. Gemeinsam allein: Wie Kirchengemeinden mit Corona umgehen
  17. Überblick: So trifft Corona die Wirtschaft in der Region
  18. Überblick: Alles, was Sie zu Corona wissen müssen
  19. Überblick: Was Familien zu Corona wissen sollten
  20. Lohr: Warum Pflanzen auf der Straße den Staatsanwalt beschäftigen
  21. Überblick: Wie Würzburg zum Corona-Hotspot wurde
  22. Zahl der Corona-Infizierten in Rhön-Grabfeld jetzt bei 37
  23. Alltag mit Corona: Wie lebt es sich in der Familie?
  24. Wochenbilanz: Corona fordert Kitzinger Landratsamt enorm
  25. Bemerkenswerte Aktion: 300 Bücher gegen die Langeweile
  26. Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Haßberge steigt weiter
  27. Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung: Das ist der Bußgeldkatalog
  28. Marktheidenfelder Brauerei erfindet distanziertes Zuprosten
  29. Corona: In 18 Stunden nur ein neuer Fall in MSP
  30. Marktheidenfeld: Corona-Teststelle entsteht auf Festwiese
  31. Corona-Regeln: Darf man zum Kreuzberg? Hhm, muss man dorthin?
  32. Übersicht: Die aktuellen Prüfungstermine an Bayerns Schulen
  33. Wegen Corona: Frauenhäuser befürchten Zunahme von häuslicher Gewalt
  34. Sozialgericht Würzburg für Hilfsuchende weiter offen
  35. Coronavirus: Würzburger Seniorenheim wird nicht evakuiert
  36. Essen to go: Wenn das Restaurant nach Hause kommt
  37. Grüne: Würzburger Biotonne muss trotz Coronakrise geleert werden
  38. Corona: Werden Würzburgs Straßenbahnen und Busse öfter gereinigt?
  39. Coronavirus: So arbeitet die Main-Klinik in Ochsenfurt
  40. Wegen Corona: IHK-Prüfungen der Lehrlinge erst im Sommer
  41. Einreisestopp für Saisonkräfte: Bauern müssen ganz neu planen
  42. Corona: Die Lage in Unterfranken
  43. Feuerwehren: Einen Brand kann man nicht im Homeoffice löschen
  44. Wegen Corona: Wird das Abitur bis in den September verschoben?
  45. Corona-Experte Stich: Appell zu Solidarität und Durchhalten
  46. Corona-Teststrecke nimmt in Kitzingen Betrieb auf
  47. Elfter Todesfall im Seniorenheim: Alle sind jetzt getestet
  48. Bad Kissingen: Die Natur lässt sich nicht von Corona anstecken, aber die Fallzahlen steigen
  49. Corona in Mainfranken: Kaum eine Firma bleibt ungeschoren
  50. Corona: Würzburger Gesundheitsamt bereits am Limit?

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Peter Schmieder
  • Coronavirus
  • Gesundheitsbehörden
  • Gesundheitsministerien
  • Landwirtschaftsministerien
  • Polizei
  • Polizeipräsidien
  • Polizeipräsidium Unterfranken
  • Regierung von Unterfranken
  • Regierungen und Regierungseinrichtungen
  • Wirtschaftsministerien
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.