KREIS HASSBERGE

Vorreiter bei Talente-Förderung

Gute Nachrichten für die Schulen im Mittelschulverbund Maintal-West hatte jetzt der Landtagsabgeordnete Steffen Vogel, heißt es in einer Pressemitteilung. Auf seine Nachfrage hin habe Staatsminister Ludwig Spaenle mitgeteilt, dass die Bewerbung der Albrecht-Dürer-Mittelschule in Haßfurt, der Dreiberg-Schule in Knetzgau und der Johann-Peter-Wagner-Mittelschule in Theres erfolgreich gewesen sei und diese Schulen nun am Schulversuch der Stiftung Bildungspakt Bayern („Talente finden und fördern an der Mittelschule – TAFF“) teilnähmen. Der Modellversuch starte zum Schuljahr 2015/2016 und sei auf vier Jahre angelegt.

Wissenschaftliche Begleitung

Wie MdL Vogel weiter mitteilt, werde die wissenschaftliche Begleitung des Schulversuchs durch Prof. Dr. Thomas Eberle (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) erfolgen. Unterstützt werde das Vorhaben durch die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw). „Ziel des Modellversuchs ist es, die individuellen Talente von Mittelschülerinnen und -schülern zusätzlich zu den bestehenden Angeboten systematisch zu erfassen und die jungen Menschen noch gezielter zu fördern“, so Vogel.

„Schulpraktiker und Experten wirken in dem Modellversuch zusammen, um neue Konzepte der Talentsuche und Talentförderung zu erproben.“ Dies erfolge im Schulalltag in vielfältiger Weise, zum Beispiel im Rahmen des Ganztagsunterrichts, sagte Steffen Vogel.

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Wolfgang Hüßner
  • Albrecht Dürer
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Ludwig Spaenle
  • Mittelschulen
  • Steffen Vogel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!