HELLINGEN

Waldgottesdienst „Alles hat seine Zeit“ in Hellingen

Im Rahmen des Gottesdienstes wurden die Konfirmanden in Hellingen für das Jahr 2020 vorgestellt. Foto: Gerold Snater

Am Sonntagvormittag fand der Waldgottesdienst für die Königsberger Region statt, diesmal in den Bechen in Hellingen. Das Motto lautete „Alles hat seine Zeit“. Der Gottesdienst wurde von den vereinigten Posaunenchören der Region unter Leitung von Martin Scherer gestaltet und musikalisch bereichert vom Kirchenchor Hellingen unter Leitung von Claudia Winterstein. Ein Lied steuerten auch die Jungen einer Zeltlagergruppe des CVJM Bereich Ebern bei, die auf dem Sportplatz von Hellingen ihr Lager aufgebaut hatten.

Vorgestellt wurden der Gemeinde in diesem Gottesdienstes mit Jana Montag, Niklas Wagner, Lea Englisch, Simon Jakob und Matteo Buld auch die Konfirmanden des Jahres 2020.

Die Liturgen des Gottesdienstes waren Pfarrerin Claudia Winterstein, Pfarrer Mátyás Beke, Pfarrer Peter Hohlweg und Prädikant Alfred Austel. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es auch etwas zu essen, wobei der Posaunenchor für die musikalische Unterhaltung sorgte.

Schlagworte

  • Hellingen
  • Gerold Snater
  • CVJM
  • Claudia Winterstein
  • Peter Hohlweg
  • Pfarrer und Pastoren
  • Posaunenchöre
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!