STETTFELD

Warum Stettfelder Kinder in die Gastwirtschaft gehen

Alfons Hartlieb konnte seinen Stettfeldern in der Bürgerversammlung meist gute Nachrichten bringen. Nur: warum gehen so viele Kindergartenkinder in die Gastwirtschaft?
Wenn mit der Sanierung des Kindergartens begonnen wird, werden die Kleinsten in die ehemalige Gaststätte Strätz einziehen. Foto: Foto: Günther Geiling
„Wir sind die einzige Gemeinde, die nach der neuen RZWas in die Härtefallregelung aufgenommen wurde. Dadurch erhalten wir statt 120 000 Euro nun 840 000 Euro für Kanal, Wasser und Straßenbau und wenn wir weitere Kanäle noch in die Maßnahme aufnehmen bis zu 80 Prozent Förderung. Das ist eine historische Entscheidung, die wir uns nicht entgehen lassen wollen. Davon haben alle einen Vorteil und ihr könnt davon ausgehen, dass nach den zwei Vorausbescheiden nichts mehr auf euch zukommt.“ Dies betonte 1. Bürgermeister Alfons Hartlieb bei der Bürgerversammlung, die mit dem Frankenfasching in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen