MAROLDSWEISACH

Warum der Zuchtbulle den Wagen ziehen muss

Das Männerballett schlüpfte in zahlreich Verkleidungen bei seinem „Tanz der Länder“.
Das Männerballett schlüpfte in zahlreiche Verkleidungen bei seinem „Tanz der Länder“. Foto: Christian Licha

Einen im wahrsten Sinne des Wortes „Bunten Abend“ präsentierten die Narren des Gesangvereins Concordia Maroldsweisach. Im ausverkauften Hartleb-Saal wurde dem Publikum ein kurzweiliges Programm präsentiert, das so manchem Zuschauer vor lauter Lachen die Tränen in die Augen trieb. Der große Erfolg belohnte die Hauptorganisatorinnen Heidi Müller-Gärtner, Barbara Denninger und Gertrud Hepp sowie das große Helferteam für die zeitintensiven Vorbereitungen.

Fotoserie

Bunter Abend in Maro

zur Fotoansicht

„Aus Wasmuthhausen stammt er heraus und geht in der Schule mit mir ein und aus“, kündigte Nachwuchs-Prinzessin Elisa I. (Vollert) ihren jungen Prinzen Liam I. (Vogel) an. Das „große“ Prinzenpaar Sandra III. und Tobias II. (Vollert) nahm in seinem Prolog unter anderem das vermutlich zum falschen Zeitpunkt gefeierte Gemeindejubiläum auf die Schippe: „Ob Maro 900 Jahre wirklich alt ist, weiß keiner genau, eins ist aber sicher, 150 Jahre ist die Concordia weiß-blau“.

Tanzmariechen und Männerballett

Mit Lara Schmidt und Anna-Lena Vollert waren gleich zwei Tanzmariechen auf der Bühne, die einen großen Applaus für ihre Darbietungen ernteten. Mit Garde- und Showtänzen zeigten die Kindergarde, Jugendgarde und Prinzengarde sowie die Blue-Cordia ihr Können und einen Augenschmaus für die Gäste.

Ein besonderer Hingucker war das Männerballett. Unter dem Motto „Tanz der Länder“ riefen die Herren zur Gastfreundschaft auf und strapazierten die Lachmuskeln der Zuschauer. Mit unterschiedlichen Verkleidungen präsentierten sie viele Staaten, wie zum Beispiel die Schweiz, Russland, Spanien und Japan. Auch Bürgermeister Wolfram Thein machte mit und trat als Cowboy und brasilianisches Nummerngirl auf. Ebenfalls einen gelungenen Auftritt bot die Gastgarde aus Ermershausen.

Wilma Böhm, ein Urgestein der Concordia-Gardemädels, sorgte in der Bütt für Begeisterungsstürme. So erzählte sie von einer lustigen Fortbildungsveranstaltung für Faschingspräsidenten und erklärte, warum ein Bauer seinen Zuchtbullen vor den Wagen gespannt hat: „Damit er versteht, dass das Leben nicht nur aus Sex besteht“. Die Postbotin Carola Haßfurter erzählte aus dem Berufsalltag. Hierbei kamen auch interessante Details zutage: „Bei alten Männern sind zum Teil, die Glocken länger als das Seil. Aber ich sag nichts, tut mir leid, wir Postler stehen unter Eid“. Doris Pressel schlug sich als Bäckereiverkäuferin mit besonderen Kundenwünschen herum, während Christian Florschütz als Zauberer auftrat. Aufgeregt berichtete Werner Fell von der Feier zu seinem 70. Geburtstag und den Vorbereitungen, die nicht ganz glatt liefen.

Ein historisches Singspiel hatten die Elferräte parat, die standesgemäß verkleidet den Burgenwinkel repräsentierten. Mit dabei war auch Landrat Wilhelm Schneider als Ritter, der passend gelernter Schneider war und seine Kleider selbst schneiderte.

Verrückte Hühner im Schwarzlicht

Dunkel wurde es im Saal, als die ConCorDivas ihren Auftritt hatten. Als verrückte Hühner präsentierten sie ein Schwarzlichttheater und ließen neonfarbene Tiere zu Schlagermusik tanzen. Der „Sachse“ alias Ralf Hartmann war hingegen als Flamingo verkleidet, der als Bauchrednerpuppe auch schon mal alleine sprach und zusammen mit seiner Frau Marion Hartmann die lustigen Namen dreier Flaschengeister auswendig lernte.

Als Ärztin gab Heidi Müller-Gärtner zusammen mit ihrer Sprechstundenhilfe Carolin Brandstätter dem Patienten Werner Wunderlich den Rat, keinen Alkohol mehr zu trinken. Dieser war jedoch besonders schlau und schlug vor, die doppelte Menge zu sich zu nehmen und zu schauen, ob seine Beschwerden schlimmer werden.

Mit der Mitfahrerbank wurde auch ein Thema aufgegriffen, das momentan im ganzen Landkreis präsent ist. Mit einer nicht ganz ernst gemeinten Video-Show wurde gezeigt, wie erfolgreich die Mitfahrerbänke sein können oder auch nicht. Dafür drehte das Concordia-Team vorab einige Szenen, bei denen unter anderem junge Bürschchen auf der Bank in Badekleidung im Schnee auf ein Auto warteten oder sich acht Erwachsene erfolgreich in einen Kleinstwagen drängten.

Gutscheine für Lebensmittel

Sitzungspräsident Hans Meyer freute sich auch über den Besuch einiger närrischen Gäste. So war mit Jasmin I. und Dominik I. das Prinzenpaar aus Ermershausen sowie Sophia I. und Marcel III. aus Seßlach auf der Bühne. Ebenso war der Vorsitzende des Sport- und Kulturvereins Ebern, Walter Ullrich mit seiner Tochter Lisa anwesend, der augenzwinkernd als „Eberner Kulturminister“ begrüßt wurde. Eine besondere Überraschung hatte die Abordnung des Ermershäuser Faschingsvereins „Ermetzia“ für die Elferräte im Gepäck. Mit einem Seitenhieb darauf, dass Maroldsweisach zur Zeit keinen Einkaufsmarkt hat, überreichte Stefan Lüdeke der Concordia einen Einkaufsgutschein über 22,22 Euro für das Ermershäuser Lebensmittelgeschäft, damit die Nachbarn nicht verhungern müssen, bis endlich ihr neuer Supermarkt gebaut werde.

Die Mitwirkenden beim Bunten Abend in Maroldsweisach

Elferrat: Hans Meyer (Sitzungspräsident), Silke Meyer, Marion Hartmann, Ralf Hartmann, Dieter Hepp, Katja Hepp, Günter Pohley, Linda Pohley, Lara Schneider, Wilhelm Schneider, Ute Wunderlich, Werner Wunderlich, Tobias Ammon, Julia Ammon, Heidi Müller-Gärtner, Helmut Müller-Gärtner, Andreas Steinke, Conny Wolfschmidt, Hannes Hutschgau, Desiree Hutschgau-Büschel, Sandra Vollert, Tobias Vollert.

Prinzenpaar: Sandra und Tobias Vollert.

Kinderprinzenpaar: Elisa Vollert, Liam Vogel.

Büttenredner, Einzelakteure: Werner Fell, Wilma Böhm, Ralf Hartmann, Monika Hartmann, Carola Haßfurter, Doris Pressel, Christian Florschütz, Jannik Hepp, Paul Müller-Gärtner, Marcel Vollert, Heidi Müller-Gärtner, Carolin Brandstätter, Werner Wunderlich.

Eßfeler Jungs: Tobias Katzenberger, Sebastian Fell, Benedikt Rückert.

Die alten Rittersleut: Andrea Steinke, Dieter Hepp, Werner Wunderlich, Heidi Müller-Gärtner, Ute Wunderlich, Wilhelm Schneider, Desiree Büschel.

Kindergarde: Lia Radicke, Jasmin Neumann, Lara Schuhmann, Emma Schneider, Kristin Schorsch, Luise Radicke, Charlotte Hofmann, Angelina Betz, Carolin Beck, Jennifer Neumann, Theresa Heinrich, Amelie Och; Trainerinnen: Lorena Vogt, Julia Ammon, Kathrin Welz.

Blue-Concordia: Katharina Steinke, Lena Alber, Leah Rögner, Lena Brandstätter, Lena Böhm, Leni Hoffarth, Vanessa Kulke, Anna-Lena Bieda, Mia Vogel, Lina Schneider, Leonie Trunk, Marie Reinhardt, Josefina Meder, Janine Kulke, Anna-Lena Bartsch; Trainerinnen: Franziska Wolfsberger, Desiree Hutschgau-Büschel, Lena Düsel, Judith Hennig.

Jugendgarde: Lea Reuner, Clara Jakob, Lisa Müller-Gärtner, Elena Reinhart, Sophia Hennig, Leonie Hennig, Verena Beck; Trainerinnen: Anna Kimmel, Elisa Zimmermann.

Prinzengarde: Hanna Düsel, Lena Düsel, Elena Reuter, Elena Flachsenberger, Anna Grübel, Leonie Flachsenberger, Hannah Fischer; Trainerinnen: Julia Ammon, Lorena Vogt, Christin Hagler.

Männerballett: Matthias Brandstätter, Ralf Beck, Burkardt Wiener, Frank Beck, Christian Anding, Christian Florschütz, Andreas Merz, Tobias Ammon, Tobias Vollert, Martin Hümmer, Rene Müller, Gunther Hartleb, Helmut Müller-Gärtner, Wolfram Thein, Harald Deringer; Trainerinnen: Sandra Vollert, Anna Kimmel.

ConCorDivas: Sabine Jung, Barbara Denninger, Steffi Steinepreis, Wilma Böhm, Heidi Müller-Gärtner, Denise Anding, Carolin Brandstätter.

Hauptorganisatoren: Heidi Müller-Gärtner, Barbara Denninger, Gertrud Hepp.

Musiker: Ronny Söllner.

Technik: Gerhard Wolf, Diana Mattigk.

Paul Müller-Gärtner, Marcel Vollert und Jannik Hepp (von links) warten vergeblich auf der Mitfahrerbank.
Paul Müller-Gärtner, Marcel Vollert und Jannik Hepp (von links) warten vergeblich auf der Mitfahrerbank. Foto: Christian Licha

Rückblick

  1. Große Erfolge der MKG-Garden in Veitshöchheim
  2. Berni Wilhelm zum Ehrenvorsitzenden ernannt
  3. Bergtheim: Ein Kappenabend vom Feinsten
  4. Straßenfasenacht Neubrunn: Wenn die Böbbel im Bajazz kommen
  5. Faschingszug trotz miesen Wetters gut besucht
  6. Schweinfurter Faschingszug: 12.000 Narren feiern trotz Regens
  7. Trotz Regen: 15 000 Besucher beim Faschingszug in Heidingsfeld
  8. Erlabrunner Narren feiern Fasenacht
  9. Landkreisfasching: Gaudiwurm geht baden
  10. Zug in Wiesenfeld: Mary Poppins zwischen Piraten und Rittern
  11. In Eltmann lautet das Narren-Motto: Freibier for Future.
  12. Bonbonregen und gute Stimmung
  13. Großer Auflauf und buntes Treiben beim Main-Post-Faschingsempfang
  14. Urspringer Narren eröffneten schon mal den Dorfladen
  15. Wonfurt: Wo der Bürgermeister keine Party macht
  16. Ermershausen: Spielvereinigung präsentiert Bierbilanz 2019
  17. Trotz starken Regens: Viele Narren zogen durch Uettingen
  18. Grunddörfer: OCV-Rekord-Gaudiwurm trotzt dem Regen
  19. Eisbären und Kasperltheater beim Marktbreiter Faschingsumzug
  20. Neuschleichach: Narrenzug erstmals mit Althütter Prinzenpaar
  21. Faschingszug in Frickenhausen: Eine Weinklinik soll's richten
  22. Faschingszug mit Eskimos, Eisbären und Piraten
  23. Regen schreckte die Zuschauer nicht
  24. Siebenjährige organisiert Mini-Faschingszug für guten Zweck
  25. KiKaG-Prunksitzung: Kitzinger Narren begeistern ihr Publikum
  26. Faschingszug Langenprozelten: Määdusas und Simpsons unterwegs im Land der Kohleräwer
  27. Treue Abzeichen für karnevalistischen Tanzsport
  28. "Fantasie endet nie" beim Sylbacher Fasching
  29. Tänzchen bei den Senioren
  30. Schlappmaulorden: Aiwanger will mit Söder ins Kanzleramt
  31. Tausende jubelten 35 Fußgruppen und Motivwagen zu
  32. Weiber ließen es krachen
  33. Kinderfasching mit der SPD
  34. Einladung an den Landesvater zum Gassefetzer-Jubiläum
  35. Langer Faschingszug durch die Gemeinde
  36. Helau im Juliusspital Seniorenstift
  37. Närrische Singstunde des Männergesangvereins
  38. Büttenspektakel unter dem Motto "Hainert for future"
  39. Glückspilze mit eingebauten Regenschirmen
  40. Liveblog vom Schweinfurter Faschingszug 2020
  41. Scharfrichter und Knappe in der Zeller Bütt
  42. Zum Nachlesen: Markus Söder bei der Verleihung des Schlappmaulordens
  43. Antöner Peter Stößel mit dem höchsten Narrenorden ausgezeichnet
  44. 61 bunte Gruppen in Himmelstadt: Nasa, Wikinger und Mad Max
  45. Faschingszug Schweinfurt 2020: Wann und wo geht's los?
  46. Zwei Jahre nach Ramonas Unfalltod: "Fasching geht nicht mehr"
  47. Giraffen, Affen und kleine Gespenster beim Gaudiwurm
  48. Faschingsparty von St. Nikolaus-Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte
  49. Hausen: Mit der Bundeskanzlerin auf Du und Du
  50. Donnerschlag und Geistesblitze beim Müdesheimer Fasching

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Maroldsweisach
  • Christian Licha
  • Fasching
  • Gerhard Wolf
  • Gutscheine und Coupons
  • Hans Meyer
  • Harald Deringer
  • Heinrich
  • Trainer und Trainerinnen
  • Wilhelm
  • Wilhelm Schneider
  • Wolfram Thein
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!