KREIS HAßBERGE

Warum dieser Gesprächskreis für Pflegende so wichtig ist

1994 trafen sich in Zeil zwölf Frauen und zwei Männer, um eine Einrichtung ins Leben zu rufen, die Menschen helfen soll, für die tagtäglich Helfen im Mittelpunkt steht.
25 Jahre Gesprächskreis „Angehörige pflegen Angehörige“: Nach einem Gottesdienst in Leuzendorf wurde das Jubiläum in Kraisdorf in der Gastwirtschaft gefeiert. Foto: Foto: Gerhard Eller
Am 28. April 1994 trafen sich auf Anregung der damaligen Kreisbäuerin Herta Merkel in Zeil zwölf Frauen und zwei Männer, um eine Einrichtung ins Leben zu rufen, die Hilfestellung für Menschen bot, für die tagtäglich Helfen im Mittelpunkt stand. Es war die Geburtsstunde des Gesprächskreises „Angehörige pflegen Angehörige“, berichtet der Bayerische Bauernverband in einer Mitteilung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen