UESCHERSDORF

Werner Thein komplettiert das Kandidatentrio in Burgpreppach

Werner Thein aus Ueschersdorf kandidiert als Bürgermeister in Burgpreppach. Foto: Rudi Brantner

Am Dienstag nominierten die „FDP/Freie Bürger Burgpreppach“ Werner Thein zum Bürgermeisterkandidaten für Burgpreppach. Somit haben mit Hermann Niediek, Jörg Denninger und Thein drei Kandidaten für das höchste Amt in der Marktgemeinde ihren Hut in den Ring geworfen.

Der 49-jährige Werner Thein arbeitet seit 20 Jahren selbstständig als Land- und Forstwirtschaftlicher Dienstleister, ist vielen bekannt durch seine Hackschnitzelproduktion. Seit 2014 ist er Mitglied im Gemeinderat und engagiert sich in Ueschersdorf als Kommandant der Feuerwehr. Thein ist verheiratet und hat eine Tochter.

Ökologisches Denken und Handeln sollte bei den anstehenden Herausforderungen an erster Stelle stehen, betont Thein. „Man könnte Geld einsparen, würden die Potenziale für eine eigene Stromproduktion, beispielsweise mit Solarzellen auf gemeindeeigenen Gebäuden, ausgeschöpft“, ist sich Thein sicher. Damit sei es möglich, die Kosten für den Betrieb der Kläranlage, der Wasserversorgung und mit diversen „Cloudlösungen“, sogar die der Straßenbeleuchtung zu reduzieren.

Ein großes Thema für die Zukunft sei auch die seit Jahren steigende Pro-Kopf Verschuldung. Hier müssen neue Wege und Lösungen gefunden werden, die Gemeinde und ihre Bürger finanziell nicht zu überfordern. Das heiße natürlich, bei anstehenden Investitionen das Augenmaß nicht zu verlieren. „Nicht jede Investition mache Sinn nur weil sie gefördert wird“, sagt Thein. Dies gelte vor allem für Investitionen, die nicht unmittelbar für alle Bürger von Nutzen sind oder gar nur für eine kleine Minderheit ein Gewinn wären.

Ein großes Problem in den vergangenen Jahren sei auch gewesen, dass wichtige Gemeinderatsentscheidungen nicht rechtzeitig vorbereitet worden seien. Dies müsse im neuen Gremium anders werden, sagt Thein. Denn es brauche mitunter eben genug Vorlaufzeit, damit keine falschen oder nicht ausgereifte Entscheidungen gefällt werden, die sich hernach nicht mehr oder kaum mehr rückgängig machen lassen.

Mit seiner Kandidatur geht Thein in direkte Konkurrenz mit Jörg Denninger. Allerdings kandidieren beide auf der Aufstellungsliste von „Gemeinwohl“ für einen Gemeinderatsposten. Darin sehen sie keinen Widerspruch, schon deshalb, weil ihre angestrebten Ziele für die Marktgemeinde nicht weit auseinanderliegen und sie der Wunsch nach Veränderung, am Ratstisch, ja sogar eint. Zwar seien sie Konkurrenten um das Amt des Bürgermeisters, aber wie Thein und Denninger übereinstimmend betonen: „Von Kindesbeinen an sind wir beste Freunde!“ (rbr)

Rückblick

  1. Landkreis Haßberge: Das sind die Bürgermeister-Kandidaten
  2. Kommunalwahl: Probestimmzettel für Kreistagswahl im Internet
  3. Wer wird neuer Bürgermeister von Ebelsbach?
  4. Staatssekretär lobt Zusammenschluss der Listen in Aidhausen
  5. Persönliche und kritische Fragen an die Bürgermeisterkandidaten
  6. Standpunkt: Abwesenheit war unglücklich
  7. Bürgermeisterwahl in Haßfurt: Wer sind die Kandidaten 2020?
  8. Landratswahl 2020 im Kreis Haßberge: Wer sind die Kandidaten?
  9. Warum die heimische Landwirtschaft in großer Gefahr schwebt
  10. Kandidaten der CSU-Dorfgemeinschaft Untertheres stehen fest
  11. Haßfurt: Wie wollen drei Männer die Stadt regieren?
  12. Live: Die Haßfurter Bürgermeister-Kandidaten auf dem heißen Stuhl
  13. Alle Wahlvorschläge zugelassen
  14. "Kreuzthaler Liste" bereit für den Wahlkampf
  15. CSU Haßfurt übt massive Kritik an der Turnhallen-Planung
  16. Haßfurt: Drei Kandidaten werden auf dem heißen Stuhl gegrillt
  17. Freie Wähler nominierten Kandidaten
  18. Knetzgau: Lokalpolitik mit Angst und Schrecken? Nein danke!
  19. öha: In Sand geht eine neue Liste an den Start
  20. SPD Rentweinsdorf nominierte Bürgermeisterkandidaten und Gemeinderat
  21. Karl Dotzel ist Spitzenkandidat
  22. In Breitbrunn läuft es wohl auf eine Urwahl hinaus
  23. Pfarrweisach: Was Christoph Göttel als Rathauschef machen würde
  24. Breitbrunn: Warum will hier niemand Bürgermeister werden?
  25. Erwin Weininger wirft seinen Hut bei der CSU in den Ring
  26. Bürgermeister-Kandidat als Zugpferd fehlt
  27. Bürgermeister und Kandidaten der CSU stellen sich vor
  28. EBL will Bürgermeister Günter Pfeifer unterstützen
  29. Freie Wähler bestätigen Günter Pfeiffer als Bürgermeisterkandidat
  30. Klares Votum für Ralf Nowak in Pfarrweisach
  31. SPD Ebern stellt ihre Stadtratsliste auf
  32. Knetzgau: Stefan Paulus führt die Liste der CWG an
  33. Dorfgemeinschaft Greßhausen stellt 24 Kandidaten vor
  34. Vom Rathaus in den Ruhestand
  35. Wie macht man Politik für junge Menschen?
  36. Königsberg: Eddi Klug führt Liste der SPD an
  37. Kleinmünster: Erfahrung und jugendlicher Elan
  38. Mario Dorsch führt die Liste von SUBT Theres
  39. Wonfurt: Cornelia Klaus führt die „grüne“ Liste an
  40. Stettfeld: Alfons Hartlieb will Bürgermeister bleiben
  41. Den Sander Wohlfühlfaktor noch weiter verbessern
  42. Kirchlauter: Karl-Heinz Kandler will Bürgermeister bleiben
  43. CSU Kirchlauter will wieder die Mehrheit der Sitze
  44. Für welche Ziele stehen die Landratskandidaten?
  45. Jörg Denninger kandidiert als Bürgermeister in Burgpreppach
  46. Werner Thein komplettiert das Kandidatentrio in Burgpreppach
  47. Hofheim: Die Junge Liste will im Stadtrat mitmischen
  48. Die Steinsfelder Liste will mitmachen und mitgestalten
  49. Drei Bewerber für das Bürgermeisteramt in Haßfurt
  50. Mark Zehe führt die CSU-Liste in Knetzgau an

Schlagworte

  • Ueschersdorf
  • Rudi Brantner
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Dienstleister
  • Gemeinwohl
  • Hermann Niediek
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Haßberge
  • Konkurrenz
  • Marktgemeinden
  • Minderheiten
  • Stromerzeugung
  • Ueschersdorf
  • Wirtschaftsbranche Wassergewinnung und Wasserversorgung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!