Haßfurt

Wetten, dass Samuel Koch nach Haßfurt kommt?

TV-Star Samuel Koch und Produzent René Haßfurther.
TV-Star Samuel Koch und Produzent René Haßfurther. Foto: Privatarchiv René Haßfurther

Wetten, dass Samuel Koch (32) nach Haßfurt kommt? Zusammen mit dem Musiker Samuel Harfst (33) wird er in „StehaufMensch!“ beim 3. Literaturfestival am Sonntag, 5. April, um 19 Uhr in der Stadthalle Haßfurt aus seinem spannenden Leben erzählen. Produziert wird der Abend von Schauspieler René Haßfurther (30). Er holt den TV-Star in seine Heimatstadt, teilen die Veranstalter mit.

„Wetten, dass..?“ war sein Schicksal – und machte ihn bekannt: Samuel Koch. Bei einer waghalsigen Wette im Dezember 2010 in der ZDF-Show mit Thomas Gottschalk verunglückte der heute 32-Jährige schwer – live im Fernsehen vor Millionen Zuschauer. Gegenstand der Wette des damaligen Schauspielstudenten – er studierte seit Oktober 2010 an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover – war, dass er mit speziellen Sprungstiefeln im Vorwärtssalto nacheinander über fünf Autos mit zunehmender Größe springen sollte, welche ihm entgegen fuhren. Zum Unfall kam es beim vierten und vorletzten Fahrzeug, das von seinem Vater gelenkt wurde. Samuel Koch stürzte schwer und erlitt einen vierfachen Genickbruch, blieb regungslos am Boden liegen. Die Sendung wurde daraufhin zunächst unterbrochen, später folgte ihr kompletter Abbruch.

Seitdem ist Samuel Koch vom Hals an abwärts querschnittsgelähmt. Doch aufgeben gibt es für ihn, der seitdem auf den Rollstuhl angewiesen ist, nicht. Trotz der schweren Einschränkung schloss er 2014 sein Schauspielstudium erfolgreich ab. „Ohne den heilenden Zusammenhalt meiner Familie und Freunde sowie wirklich wertschätzende Menschen in meinem Umfeld wäre eine Zukunft für mich unmöglich gewesen“, so Samuel Koch.

Nach seinem Engagement am Staatstheater Darmstadt wechselte Samuel nach vier Jahren im Oktober 2018 ans Nationaltheater Mannheim, wo er bis heute unter Vertrag steht. Auch das Fernsehen klopfte an, so spielte er 2014 in der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ – wo er seine heutige Frau Sarah Elena Koch kennen- und liebenlernte – und 2017 im „Großstadtrevier“ mit. 2014 besetzte ihn Til Schweiger für seinen Kinofilm „Honig im Kopf“.

Seinen Bekanntheitsgrad nutzt Samuel Koch auch, um sich für soziale Projekte stark zu machen. Die von ihm im Sommer 2019 ins Leben gerufene Stiftung „Samuel Koch und Freunde“ steht Menschen bei, die anderen Menschen in Notlagen zur Seite stehen. „Wir haben diesen Verein gegründet, um Hilfe für Helfer zu ermöglichen“, sagt Samuel Koch. Denn: Samuel und seine Familie haben durch unzählige Menschen Hilfe in schwerer Zeit erfahren. Das sehen sie als großes Privileg und Geschenk. Durch seine Bekanntheit und sein öffentliches Auftreten hat Samuel Koch heute viele Möglichkeiten, um auf die Lage pflegender Angehöriger hinzuweisen. All seine Erfahrungen und Erlebnisse hat er in mittlerweile drei Büchern verarbeitet.

Am 5. April wird Samuel Koch im Rahmen des 3. Literaturfestivals in der Stadthalle in Haßfurt auftreten und aus seinem Leben erzählen. Begleitet wird er musikalisch von Samuel Harfst (33). Produziert wird der Abend, der unter dem Titel „StehaufMensch!“ steht, von René Haßfurther (30), der selbst ein gefragter TV-Schauspieler ist. René Haßfurther steht seit 15 Jahren vor der Kamera und wirkte in bisher über 30 Film- und TV-Produktionen an der Seite von Schauspielgrößen wie Iris Berben, Hannelore Elsner (1942-2019) und Senta Berger mit. Daneben führt er als Protagonist durch die TV-Magazine „Galileo“, „Taff“ und das „K1 Magazin“ und gilt als der bekannteste und erfolgreichste TV-Schauspieler seines Heimatlandkreises Haßberge.

Karten für „Samuel Koch – StehaufMensch!“ gibt es beim Kulturamt Haßfurt, Karin Zösch, Bahnhofstraße 2, 97437 Haßfurt, Tel.: (09521) 95 85 7 88, E-Mail: touristinfo@hassfurt.de.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Fernsehen
  • Fernsehproduktion
  • Hannelore Elsner
  • Happy smiley
  • Hochschule für Musik
  • Iris Berben
  • Musiker
  • Nationaltheater
  • Nationaltheater Mannheim
  • Schauspieler
  • Senta Berger
  • Staatstheater
  • Staatstheater Darmstadt
  • Thomas Gottschalk
  • Til Schweiger
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!