HASSFURT

Wichtiger Schritt: Kreistag stimmt Sparkassen-Fusion zu

Bevor die Glocken zur Hochzeit der Sparkassen Ostunterfranken und Schweinfurt läuten, müssen dem noch mehrere Gremien zustimmen. Die nächste Entscheidung ist am Dienstag.
Nach der Fusion soll die gemeinsame Sparkasse ihren Sitz in Schweinfurt haben. Foto: Foto: Karl-Heinz Körblein
Der Kreistag des Landkreises Haßberge hat am Freitagnachmittag der Fusion der Sparkasse Ostunterfranken mit der Sparkasse Schweinfurt zum 1. Januar 2018 sowie der Auflösung des Sparkassen-Zweckverbands zum Jahresende zugestimmt. Wie viele der 49 anwesenden Kreistagsmitglieder dafür und wie viele sich dagegen aussprachen, wurde nicht bekannt – die Entscheidung fiel hinter verschlossener Tür. Zuvor hatte der Kreistag die Fusion öffentlich debattiert. Damit ist die Fusion aber noch nicht beschlossen. Denn der Landkreis Haßberge hält nur 83 Prozent der Gesellschafteranteiler an der Sparkasse ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen