Ebern

Wie aus der Keimzelle Flugmodellbau ein Charity-Flugtag wurde

Hochbetrieb herrschte auf dem Fluggelände des Flugsportclubs Ebern beim „Flugtag für Menschen mit Handycap“. Ferner wurde die neue Vereinsmaschine „Aeroprakt A 32“ getauft.
Mit dem Daumen nach oben: Sascha (links) mit seinem Pilot Josef Badum. Foto: Günther Geiling
Hochbetrieb und große Freude herrschte am Wochenende auf dem Fluggelände des Flugsportclubs Ebern. Beim „Flugtag für Menschen mit Handycap“, den die JB-Stiftung aus Bamberg in Kooperation mit dem Flugclub veranstaltete, schenkte man Gästen der „Lebenshilfe“ Glücksgefühle. Außerdem erhielt die neue Vereinsmaschine „Aeroprakt A 32“ bei ihrer Taufe das Wunschkennzeichen „D-MEBN“ verbunden mit den Wünschen, dass sie allen Fliegern lange Freude bereite und schöne Stunden in der Luft schenke. Es ist schon erstaunlich, was sich aus einer Flugmodellbaugruppe ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen