PRÖLSDORF

Wie kann eine „Frittenbude“ mobil machen?

Freunde unterschiedlichster Musikspielarten von Punk über Ska und Hardcore bis Rap werden beim „Krach am Bach-Festival“ in Prölsdorf wieder auf ihre Kosten kommen.
Als Headliner konnte in diesem Jahr die Band „Frittenbude“ bei „Krach am Bach“ in Prölsdorf gewonnen werden. Foto: Foto: Bastian Bochinski
Das bereits 14. Krach am Bach-Festival wird am 12. und 13. Juli am Sportgelände in Prölsdorf stattfinden. Im Laufe der letzten Jahre entwickelte sich das Festival im beschaulichen Örtchen zu einer Open Air Institution weit über den Steigerwald hinaus und wird sicherlich ein weiteres Mal Musikfans aus dem ganzen Land in den Rauhenebracher Gemeindeteil pilgern lassen. Wiederum werden Freunde unterschiedlichster Musikspielarten von Punk über Ska und Hardcore bis Rap gleichermaßen bedient. Als Headliner konnte in diesem Jahr mit „Frittenbude“ ein Act gewonnen werden, der sich durch kleine ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen