HUMPRECHTSHAUSEN

Wieder Jagdunfall: Geschossteile verletzen Treiber

Erneut hat es in der Region einen Jagdunfall gegeben: Bei einer Wildschweinjagd am vergangenen Sonntag bei Humprechtshausen wurde ein Treiber durch ein Geschossteil verletzt. Wie die Polizeiinspektion Haßfurt berichtet, musste der Mann mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Haßfurt gebracht werden.
Symbolbild Foto: Paul Justice
Erneut hat es in der Region einen Jagdunfall gegeben: Bei einer Wildschweinjagd am vergangenen Sonntag bei Humprechtshausen wurde ein Treiber durch ein Geschossteil verletzt. Wie die Polizeiinspektion Haßfurt berichtet, musste der Mann mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Haßfurt gebracht werden. Der Unfall ereignete sich bereits am vergangenen Sonntag, gegen 14.30 Uhr, berichtet der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Haßfurt, Peter Firsching, auf Nachfrage dieser Zeitung. Im Bereich des Flurstücks „Rote Marter“ fand eine Wildschweinjagd statt. Dabei feuerte ein 51-jähriger ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen