KLEINSTEINACH

Wo sieben Bier noch ein Schnitzel ergeben

So gut wie ausverkauft war das FC-Sportheim bei den beiden Faschingsabenden in Kleinsteinach. Die Narren hatten ihren Gästen vieles zu berichten.
Zur Auflockerung durften natürlich die „Tanz-Kids” mit ihrem Tanz nicht fehlen. Die Stenicher Teens studierten diesmal einen Showtanz als Cheerleader ein, der gut beim Publikum ankam. Foto: Foto: Ulrich Kind
So gut wie ausverkauft war das FC-Sportheim bei den beiden Faschingsabenden in Kleinsteinach. Seit 1978 feiert der Fußball-Club Kleinsteinach (FCK) dort seinen Fasching. Zum Stenicher Fasching gehört Cornelia Mock, als fester Bestandteil und „Urgestein“ führt sie seit fast vier Jahrzehnten durch das abendfüllende Programm. Er hat sich von einem Kappenabend zu einem bunten Mix mit kleinen humoristischen Beiträgen, Sketchen und Tanzdarbietungen entwickelt und das alles ohne Elferrat. Im Laufe der Jahre bildete sich ein fester Stamm von Faschingsakteuren, die mit Büttenreden, Sketchen und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen