RAUHENEBRACH

Wohin mit dem Rauhenebracher Klärschlamm?

Rauhenebrach will sich bei der Klärschlammentsorgung nicht auf die GUT verlassen. Die Gemeinde will ein eigenes Konzept entwerfen. Aber welcher Weg ist der richtige?
Seit dem vergangenen Jahr hat die Gemeinde Rauhenebrach eine neue Kläranlage. Die läuft reibungslos, allerdings sucht die Gemeinde nach einem tragfähigen und nachhaltigen Entsorgungskonzept für den anfallenden Klärschlamm. Foto: Foto: Sabine Weinbeer
Allerhand Diskussionsbedarf hatte der Gemeinderat von Rauhenebrach in seiner jüngsten Sitzung zu verschiedenen Punkten. Intensiv gerungen wurde beispielsweise um den Weg der künftigen Klärschlammentsorgung, obwohl die GUT ihr Konzept überarbeiten will und Wilfried Neubauer daher seinen Besuch im Gemeinderat abgesagt hatte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen