AIDHAUSEN

Wohin mit dem neuen Mobilfunkmast?

Der Gemeinderat genehmigt die Errichtung eines Mobilfunkmastes, ist aber mit dem Standort nicht glücklich. Und dann plagt die Gemeinde noch ein tierisches Problem.
Mobilfunkmast
Aidhausen bekommt einen Mobilfunkmast. Das ist sicher, nachdem der Gemeinderat das Projekt in seiner Sitzung am Donnerstag abgesegnet hat. Foto: Foto: Jens Büttner, DPA
Die Zeiten, in denen sich die Nutzung von Handys auf das Telefonieren und das Schreiben von Kurznachrichten beschränkte, sind längst vorbei. Chatten, Surfen, Bilder versenden – das Smartphone gehört zur Standardausrüstung des modernen Menschen. Doch vor allem auf dem flachen Land hinkt der Mobilfunkausbau in vielen Gebieten den Anforderungen hinterher. Nun wolle die Telekom im Rahmen eines Förderprogramms in Bayern den „weißen Flecken“ den Kampf ansagen, erläuterte Bürgermeister Dieter Möhring in der Sitzung des Gemeinderates am Donnerstag.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen