ALTERSHAUSEN

Wolfsgrube

Dem Wolf auf der Spur: Mit lebenden Ködern wurde in früheren Zeiten der Wolf gefangen. Wie? Das ist bei Altershausen zu sehen.
Wolfsgrube
Dem Wolf auf der Spur: Der passionierte Radler Willi Gröhling aus Haßfurt unternahm kürzlich eine Tour zu dieser Wolfsgrube, die sich nahe des Seidenhäuser Sees bei Altershausen befindet. Foto: Foto: Manfred Wagner
Dem Wolf auf der Spur: Der passionierte Radler Willi Gröhling aus Haßfurt unternahm kürzlich eine Tour zu dieser Wolfsgrube, die sich nahe des Seidenhäuser Sees bei Altershausen befindet. Um in früheren Zeiten einen Wolf zu fangen, wurde ein lebender Köder wie etwa ein Huhn oder eine Gans in die Fanggrube gebracht und diese mit Stroh überdeckt. Ging dann der Wolf in die Falle, war es für ihn das Todesurteil.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen