HAßFURT

Wort zum Sonntag: „Was wollte ich jetzt eigentlich?“

Je älter man wird, desto öfter passiert es einem, dass man plötzlich innehält: Was wollte ich jetzt eigentlich? Diese Frage passt auch zu unserer Beziehung zu Gott.
Gotthart Preiser Foto: Rainer Müller
Je älter man wird, desto öfter passiert es einem, dass man plötzlich innehält: Was wollte ich jetzt eigentlich? Warum bin ich in den Keller oder zur Haustür gegangen? Nach dem Sekundenloch ist es wieder da: Ach ja, ich wollte einen Schraubenzieher holen oder schauen, ob die Post schon da ist. „Was wollte ich eigentlich?“ – das ist eine Frage, die man sich auch im größeren Horizont einmal stellen kann: Was wollte ich eigentlich mit meinem Leben? Damals, als ich jung war und das Leben vor mir lag. Damals, als ich im jugendlichen Gottvertrauen überzeugt war, es wird alles gut. Was ist daraus ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen