HASSFURT

Zahl der Geburten in Haßfurt steigt

Seit dem Frühjahr droht der Haßfurter Geburtshilfe die Schließung. Seitdem entbinden dort mehr Frauen als im Vorjahr. Bedeutet das schon die Rettung der Abteilung?
Hebamme mit Säugling
Licht und Schatten: Zwar entscheiden sich mehr Schwangere zur Entbindung im Haßfurter Krankenhaus. Doch ob die Geburtshilfe-Abteilung damit den geplanten Sparmaßnahmen an den Haßberg-Kliniken entkommt, entscheidet sich voraussichtlich erst im ... Foto: Foto: Arno Burgi/DPA
Nachdem im Frühsommer die drohende Schließung der Haßfurter Geburtshilfe zu öffentlichem Widerstand geführt hat, ist das Thema im Sommer rasch in der Versenkung verschwunden. Dabei ist noch lange nicht geklärt, ob und wie es mit der gynäkologischen Abteilung im Krankenhaus der Kreisstadt weitergeht. Die steigende Zahl der Entbindungen in der Klinik lässt die dort arbeitenden Hebammen hoffen, dass die Geburtshilfe fortbestehen wird. 44 Geburten mehr als im Vorjahreszeitraum Bis zum Montagnachmittag kamen in der Geburtshilfe am Haßfurter Krankenhaus in diesem Jahr 329 Kinder zur Welt. Das sind 44 mehr als im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen