HAßFURT

Zeichen einer familienfreundlichen Stadt

Die Kreisstadt Haßfurt tut sehr viel dafür, eine attraktive Wohn- und Arbeitsstadt für junge Familien darzustellen. Dazu gehört die Versorgung mit Krippenplätzen.
In der neuen städtischen Kinderkrippe im Osterfeld in Haßfurt bilden die drei Gruppen für jeweils zwölf Kinder jede für sich eine Einheit aus Gruppenraum, Ruhe- und Sanitärraum und einer kleinen überdachten Terrasse. Foto: Foto: Ulrike Langer
Für rund 1,51 Millionen Euro hat die Stadt Haßfurt im Osterfeld II eine neue Kinderkrippe mit 36 Betreuungsplätzen errichtet, die bereits im Februar dieses Jahres bezogen wurde. Am vergangenen Samstag nun fand die offizielle Einweihung statt, bei der die Pfarrer Stephan Eschenbacher und Gerhard Barfuß die Räume und die darin arbeitenden und lebenden Menschen gesegnet haben. Der Ehrenbürger der Stadt, Dr. Albert Meyer, nutzte zudem die Gelegenheit, für die neue Einrichtung 500 Euro zu spenden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen