OBERHAID

Zu spät erkannt: Transporter streift Wohnwagen mit Panne

Wegen eines Reifenplatzers hat ein niederländisches Wohnwagengespann am Fahrbahnrand der A70 halten müssen. Ein Transporter-Fahrer erkannte die Situation zu spät.
Blaulicht Polizei
Symbolbild: Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch (dpa)
Wegen eines Reifenplatzers hat am Freitagvormittag der 50-jährige Fahrer eines niederländischen Wohnwagengespanns am rechten Fahrbahnrand der Maintalautobahn anhalten müssen, berichtet die Verkehrspolizei Bamberg. Dies bemerkte der 51-jährige Fahrer eines Kleintransporters zu spät und streifte mit seinem rechten Außenspiegel den hinteren Teil des Wohnanhängers. An den beteiligten Fahrzeugen entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von circa 8000 Euro. Der Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit und musste ebenso wie der ramponierte Wohnanhänger abgeschleppt werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen