Aidhausen

Aidhausen: Für herzkranke Kinder durch den Matsch

Laufen für einen guten Zweck: Obwohl es zeitweise in Strömen regnete, nahmen 208 Läufer am Benefizlauf in Aidhausen teil.
Foto: Gudrun Klopf | Laufen für einen guten Zweck: Obwohl es zeitweise in Strömen regnete, nahmen 208 Läufer am Benefizlauf in Aidhausen teil.

Sauber kam niemand ins Ziel. Selbst die Bambini, die beim Benefizlauf in Aidhausen nur 300 Meter zurücklegen mussten, waren von oben bis unten mit Matsch bespritzt. Trotz zeitweise strömenden Regens gingen beim fünften Ottmar-Schneider-Lauf des TSV Aidhausen 208 Läufer an den Start. „Wir wollen für andere herzkranke Kinder weiterkämpfen“, hatten TSV-Vorsitzender Christian Günther und seine Frau Katja nach dem Tod ihrer Tochter Milena Anfang August beschlossen. Deshalb startete der Lauf auch in diesem Jahr unter dem Motto: „Laufen und dabei Gutes tun für sich selbst und für andere.“ ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!