Haßfurt

Corona: Landkreis Haßberge schließt Teststrecke für Hausärzte

Grund: Die KVB stellt wegen der geringen Zahl an Neuinfektionen keine Ärzte mehr zur Verfügung. Im Haßbergkreis gibt es einen weiteren bestätigten Corona-Fall.
Das war Anfang April: Die Augsfelder Straße ist zu einer Einbahnstraße umfunktioniert, weil es so viel Verkehr zur Corona-Teststrecke gibt. Jetzt ist die Teststrecke mangels Bedarf geschlossen.
Das war Anfang April: Die Augsfelder Straße ist zu einer Einbahnstraße umfunktioniert, weil es so viel Verkehr zur Corona-Teststrecke gibt. Jetzt ist die Teststrecke mangels Bedarf geschlossen. Foto: René Ruprecht
Der Landkreis Haßberge hat seine zentrale Corona-Teststrecke für die Hausärzte und die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB) geschlossen. Das teilt das Landratsamt in einer Pressemitteilung vom Mittwoch mit. Hintergrund ist der Behörde zufolge, dass das Gesundheitsministerium den Betrieb von Testzentren aufgrund des geringen Infektionsgeschehens nicht mehr für zwingend erforderlich erachte - woraufhin die KVB mitgeteilt habe, ab sofort keine Ärzte mehr zur Verfügung zu stellen.