Mechenried

Zeugen gesucht: Wer hat Dackel in Mechenried vergiftet?

Einem Hundehalter fiel am Freitag zwischen 16 und 17 Uhr auf, dass sein brauner Dackel im Hof des Anwesens in der Rügheimer Straße in Mechenried etwas fraß, teilt die Polizei mit. Was das war, konnte der Mann nicht erkennen, auch nicht, woher der Hund das Fressen hatte.
A Miniature Dachshund standing in long grass       -  Symbolbild: Dackel
Symbolbild: Dackel Foto: James Player (iStockphoto)
Einem Hundehalter fiel am Freitag zwischen 16 und 17 Uhr auf, dass sein brauner Dackel im Hof des Anwesens in der Rügheimer Straße in Mechenried etwas fraß, teilt die Polizei mit. Was das war, konnte der Mann nicht erkennen, auch nicht, woher der Hund das Fressen hatte.Kurz danach und insbesondere am Folgetag litt der Hund sichtbar an Schmerzen und wurde deshalb vom Besitzer zu einem Tierarzt gebracht. Dieser diagnostizierte eine Vergiftung.Der Hundebesitzer vermutet nun, dass als Ursache für das Krankheitsbild des Dackels ein Giftköder in Frage kommt.