Eltmann

Wer das Mobilfunk-Loch in Eltmann-Süd schließen will

Mit Förderung der Deutschen Bahn möchte die Stadt Eltmann an der Unterführung zum Bahnhof einen Fahrrad-Abstellplatz mit Anlehnbügeln schaffen.
Mit Förderung der Deutschen Bahn möchte die Stadt Eltmann an der Unterführung zum Bahnhof einen Fahrrad-Abstellplatz mit Anlehnbügeln schaffen. Foto: Sabine Weinbeer

Viele Menschen, die in Eltmann in der Weingartenstraße, in der Johannes-Schilling-Straße, In den Weingärten oder in der Balthasar-Neumann-Straße wohnen, schalten beim Heimkommen ihr Handy aus – oder hängen es direkt an den Strom. Ansonsten könnte der Akku bis zum nächsten Morgen leer sein.

Grund ist die schlechte bis gar nicht vorhandene Mobilfunkversorgung in Eltmann-Süd. Dem könnte die Deutsche Funkturm jetzt Abhilfe schaffen. Mit deren Vorhaben, westlich der Wallburg einen Sendemast zu errichten, beschäftigte sich der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung.

Eine bessere Mobilfunkversorgung für Eltmann-Süd könnte der Bau eines Antennen-Mastes westlich der Wallburg bringen. Das Vorhaben der Deutschen Funkturm diskutierte der Bauausschuss. Unser Bild entstand von der Wallburg aus.
Eine bessere Mobilfunkversorgung für Eltmann-Süd könnte der Bau eines Antennen-Mastes westlich der Wallburg bringen. Das Vorhaben der Deutschen Funkturm diskutierte der Bauausschuss. Unser Bild entstand von der Wallburg aus. Foto: Sabine Weinbeer

Eltmann-Süd, das ist ein tiefer Taleinschnitt, der sich in Richtung Steigerwald zieht. Aufgrund dieser Topographie ist eine Mobilfunkversorgung hier nur von wenigen Punkten aus möglich, nämlich aus Richtung Schwimmbad beziehungsweise Wallburg. Je höher der Mast am Berg steht, desto weniger hoch muss der Mast selbst ausfallen.

In der Sitzung wurde zwar das Spannungsfeld zwischen der Forderung vieler Bürgerinnen und Bürger nach einer flächendeckenden Mobilfunkversorgung und derer, die Bedenken gegen die Strahlung haben, diskutiert. Am Ende gab es aber nur eine Gegenstimme, als es um die Frage ging, ob die Stadt ein kommunales Grundstück für das Bauvorhaben zur Verfügung stellt.

"Wir haben das Thema ja schon 2003 ausgiebig diskutiert", erklärte Bürgermeister Michael Ziegler. Es sei unstrittig, dass es Menschen gibt, die sensibel auf Strahlen, welcher Art auch immer, reagieren. Genauso unstrittig sei jedoch, dass ein flächendeckendes Mobilfunknetz immer wichtiger sei.

Denkmalpflege redet mit

Die Deutsche Funkturm kann nun in ihren Planungen fortfahren. Als Bauvorhaben ist der Mast, wie beispielsweise auch ein Strommast, priorisiert. Mitzureden hat jedoch die Denkmalpflege, die allerdings schon im Vorfeld eingeschaltet war. Auf dem Turm, wo sich früher Fernseh- und Funkantennen befanden, wären die Mobilfunkantennen keinesfalls erlaubt worden, erfuhren die Ausschuss-Mitglieder. Der Standort weiter westlich sei wohl genehmigungsfähig.

Wie hoch der Mast werden muss, um Eltmann-Süd gut zu versorgen, werden jetzt Tests durch Drohnen-Flüge zeigen. Wenn weniger als zehn Meter genügen, braucht es keine explizite Baugenehmigung. Auch die Mobilfunkversorgung in der Altstadt würde von dem Mast profitieren.

Keine geregelte Abstellmöglichkeit für Fahrräder gibt es am Bahnhof Eltmann/Ebelsbach auf der Eltmanner Seite. Die meisten Fahrräder sind an das Geländer zur Unterführung angekettet, andere einfach irgendwo abgestellt. "Die Situation ist jedenfalls unbefriedigend", so Bürgermeister Michael Ziegler. Wie Ebelsbach auch möchte er eine Fördermöglichkeit der Deutschen Bahn aufgreifen und einen ordentlichen Fahrradabstellplatz mit einer so genannten Reihenbügelanlage schaffen. 60 Prozent Zuschuss gäbe es dazu. Der Ausschuss sieht das ebenfalls als sinnvoll und beauftragte den Bürgermeister, das Vorhaben mit der Bahn und der Gemeinde Ebelsbach abzustimmen.

Auch um die Instandsetzung des Kaltengrundweges in Eltmann ging es bei der Sitzung des Bauausschusses.
Auch um die Instandsetzung des Kaltengrundweges in Eltmann ging es bei der Sitzung des Bauausschusses. Foto: Sabine Weinbeer

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Eltmann
  • Sabine Weinbeer
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Denkmalpflege
  • Deutsche Bahn AG
  • Fahrräder
  • Funktürme und Sendetürme
  • Michael Ziegler
  • Mobilfunk-Technik und Mobilfunktelefonie
  • Mobilfunknetze
  • Mobiltelefone
  • Städte
  • Türme
  • Wallburgen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!