Bamberg

Bamberg: „Dem Zelt auf der Spur“ vom Markusplatz bis zur Erbainsel

Diakon Ulrich Ortner und Diakonin Andrea Hofmann laden am Zelt der Religionen dazu ein, den Stationen-Weg zu gehen.
Foto: Marion Krüger-Hundrup | Diakon Ulrich Ortner und Diakonin Andrea Hofmann laden am Zelt der Religionen dazu ein, den Stationen-Weg zu gehen.

Viel braucht der Pilger nicht für den Weg vom Zelt der Religionen zur Erbainsel. Bequemes Schuhwerk und ein Smartphone genügen. Und wer Letzteres nicht besitzt, bekommt trotzdem genügend Anregungen zum Nachdenken an den sieben Stationen. Denn Texttafeln halten Informationen zur Geschichte des interreligiösen Dialogs in Bamberg bereit. Wer lieber hört als liest, nutzt eben den QR-Code an jeder Stele, über den sich ein Hörbeitrag abrufen lässt.„Ich bin ein bunter Blickfang…“ beginnt das Zelt der Religionen am Markusplatz selbst zu erzählen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung