Haßfurt

Detektive spionieren im Rathaus

Gut unterhalten waren die Kinder, die an der Ferienbetreuung der Gemeinde Sand teilnahmen. Das Bild zeigt einen Teil der Kinder, nach der von Rudi Ruß (Bildmitte hinten) geführten Erkundungstour zu den Sander Seen und dem Gewässerlehrpfad rund um den idyllischen Obermain. Mit im Bild außerdem (von rechts) Anglervereinsvorstand Dieter Ackermann und Bürgermeister Bernhard Ruß sowie Verwaltungsangestellter Thomas Zösch (links) und das Betreuerteam sowie Bauhofmitarbeiter Horst Heß (links vorne, knieend).
Foto: Alfons Beuerlein | Gut unterhalten waren die Kinder, die an der Ferienbetreuung der Gemeinde Sand teilnahmen. Das Bild zeigt einen Teil der Kinder, nach der von Rudi Ruß (Bildmitte hinten) geführten Erkundungstour zu den Sander Seen ...
Sand (adi)

Über zwei Wochen erstreckte sich die von der Gemeinde Sand organisierte Ferienbetreuung. Für rund 70 teilnehmende Kinder aus Sand und den Nachbarortschaften hatten Verwaltungsangestellter Thomas Zösch und das Betreuungsteam mit Leiterin Anna-Lena Strasser, Jennifer Fixel, Lea Gerigk, Stefan Jakob, Madeleine Müller, Johannes Rippstein, Hanna Voit und Raphael Müller ein buntes Programm ausgearbeitet.

Das beinhaltete Kennenlern-Spiele, Basteln von Namens-Buttons, Periskopen, Karton-Aquarien und Regenmachern ebenso wie das Bemalen von T-Shirts. Groß war das Interesse der Kinder in der ersten Woche am Gestalten von Detektivausweisen, dem anschließenden Detektivspielen einschließlich des Ausspionierens des Sander Rathauses, der Wasserwacht Sand und des Korbmuseums sowie den Detektivspielen auf dem Abenteuer-Spielplatz „Melm“.

Unter Leitung von Rudi Ruß wurden in der ersten Woche darüber hinaus die Sander Weinberge und der Steinbruch am Hermannsberg erforscht. In der zweiten Woche hieß es unter seiner und der Führung von Bauhofmitarbeiter Horst Heß: „Natur pur“. Da führte die Wanderung rund um den Natur- und Gewässerlehrpfad, um den Obermain sowie zu den Seen in der Gemarkung Sand. Hier schauten auch Bürgermeister Bernhard Ruß, Thomas Zösch und Anglervereinsvorsitzender Dieter Ackermann vorbei, um sich nach den Eindrücken der Kinder zu erkundigen und sich zusammen mit ihnen an der Natur zu erfreuen.

Im Korbmuseum zeigte Korbmachermeister Stefan Rippstein, wie man Waren aus Weiden gestaltet und auch ein weiterer Besuch des Abenteuer-Spielplatzes „Melm“ stand auf dem Programm. Mit Kegeln auf der Vierbahnen-Kegelanlage im Sportheim, mit Spielen, Lesen und Geschichtenerzählen wurden die restlichen Tage ausgefüllt.

Höhepunkte der Wochen waren die Übernachtungen in den Jugendräumen sowie die dazugehörigen Nachwanderungen mit Lagerfeuer, Stockbrot und allem, was noch dazu gehört. An einigen Tagen wurde auch gekocht, Spaghetti mit Tomatenkräutersoße oder „Phantom“-Pizza waren bei den Kindern beliebt.

Mit einer Powerpoint-Show und einem Abend zusammen mit den Eltern wird die diesjährige Ferienbetreuung der Gemeinde Sand am Freitag zu Ende gehen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Haßfurt
Bernhard Ruß
Detektive
Spaghetti
Wasserwacht
Weinberge
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!