Die Grabsteine erzählen Geschichten

Erkundung und Austausch: Den jüdischen Friedhof in Burgpreppach besuchten die Teilnehmer bei der zweiten Exkursion des Kooperationsprojekts „Landjudentum in Unterfranken“ durch den Landkreis Haßberge.
Foto: Beate Dahinten | Erkundung und Austausch: Den jüdischen Friedhof in Burgpreppach besuchten die Teilnehmer bei der zweiten Exkursion des Kooperationsprojekts „Landjudentum in Unterfranken“ durch den Landkreis Haßberge.

Mit Sachverstand und Herzblut: Die Spuren jüdischen Lebens werden hier in der Region schon intensiv erforscht. Das zeigte sich auch bei der zweiten Exkursion des Kooperationsprojekts „Landjudentum in Unterfranken“ durch den Landkreis Haßberge. Memmelsdorf, Ebern und Burgpreppach waren diesmal die Stationen. Der Platz am Kriegerdenkmal ist der Ausgangspunkt in Burgpreppach. Nicht nur, weil der Bus hier gut halten kann, der die Teilnehmer zu ihren Zielen bringt. Auf den ersten Blick eher unscheinbar, steht die Gruppe auf historischem Boden. Viel lebendiger als der Gedenkstein am Rande des Platzes ...