Haßfurt

MP+Dramatische Szene im Haßfurter Amtsgericht: Verurteilter schlägt seinen Kopf gegen die Wand

Ein 24-Jähriger warf eine mit Kleidung und Drogerieartikeln gefüllte Sporttasche über den Zaun eines Einkaufsmarktes, wurde gefasst, verurteilt und drehte im Gerichtssaal durch.
Ein 24 Jahre alter Mann schlug nach einem Urteil des Amtsgerichts Haßfurt noch im Sitzungssaal seinen Kopf gegen die Wand und hinterließ dort eine Delle. Sanitäter behandelten danach seine Verletzung. 
Foto: René Ruprecht | Ein 24 Jahre alter Mann schlug nach einem Urteil des Amtsgerichts Haßfurt noch im Sitzungssaal seinen Kopf gegen die Wand und hinterließ dort eine Delle. Sanitäter behandelten danach seine Verletzung. 

Dramatische Szenen im Haßfurter Amtsgericht: Während der Urteilsverkündung springt der Verurteilte unvermittelt auf, schlägt seinen Kopf gegen die Wand und bleibt bewusstlos auf dem Boden liegen. Gegenstand der vorausgegangenen dreistündigen Verhandlung war ein Diebstahl in einem Haßfurter Sonderpostenmarkt. Amtsgerichtsdirektor Christoph Gillot verurteilte den einschlägig vorbestraften und unter laufender Bewährung stehenden 24-Jährigen zu einer einjährigen Freiheitsstrafe.Bei dem Prozess ging es darum, was sich am 14. April dieses Jahres abgespielt hatte.

Weiterlesen mit MP+