Hofheim

Einweihung des Hofheimer Kriegerdenkmals vor 90 Jahren brachte viel Ärger

Einweihung vor 90 Jahren: Die Aufnahme zeigt das Kriegerdenkmal und den Gesangverein Hofheim unter der Leitung von Oberlehrer Ludwig Schraut.
Foto: Werner Mock/Repro Archiv | Einweihung vor 90 Jahren: Die Aufnahme zeigt das Kriegerdenkmal und den Gesangverein Hofheim unter der Leitung von Oberlehrer Ludwig Schraut.

Schon bald nach dem Ersten Weltkrieg entstand in Hofheim der Plan, ein Denkmal für die Gefallenen und Vermissten zu errichten. Doch bis diese Vorstellung verwirklicht wurde, vergingen Jahre.Bereits am 13. Mai 1925 wurde der Stadt Hofheim durch das örtliche Bezirksamt die baupolizeiliche Genehmigung zur Errichtung eines Kriegerdenkmals in Hofheim nach dem Entwurf des Kunstmalers Gerhard erteilt, aber der Baubeginn ließ auf sich warten. Kriegerbund hatte andere VorstellungenWährenddessen teilte die Bezirksobmannschaft Hofheim des Bayerischen Kriegerbundes mit, dass sie die Errichtung eines Bezirksehrenmals ...