Limbach

Leseförderung in Limbach: Für ein gutes Buch ist es nie zu früh

Zum Vorlesetag ging es für eine Gruppe des Kindergartens Limbach in den Wald, wo Stadtförster Christian Bartsch großes Talent als Vorleser bewies. Die Kinder und auch Kindergartenleiterin Elle Steinhäuser (rechts) hatten viel Spaß.
Foto: Jessica Pickel | Zum Vorlesetag ging es für eine Gruppe des Kindergartens Limbach in den Wald, wo Stadtförster Christian Bartsch großes Talent als Vorleser bewies. Die Kinder und auch Kindergartenleiterin Elle Steinhäuser (rechts) hatten viel Spaß.

An einem Wettbewerb teilzunehmen, das bedeutet normalerweise Anstrengung. Eigentlich gar nicht anstrengen musste sich der Kindergarten Sancta Maria Limbach, um das "Gütesiegel Buchkindergarten für hervorragende Leseförderung" zu erhalten. "Aber es war ein guter Anlass, unser bestehendes Konzept zu reflektieren und neu aufzustellen", erklärt die Leiterin der Kita Elle Steinhäuser. Wie geht Leseförderung mit Kindern, die noch gar nicht lesen können?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!