Gädheim

MP+Gädheim: Landwirte fahren mit ihren Traktoren nach Berlin

Große Belastungen befürchten Landwirte durch die Verabschiedung des neuen Insektenschutzgesetztes. Deshalb nimmt eine Gruppe aus der Region an Protesten in Berlin teil.
Von Gädheim aus fuhren 15 Landwirte mit zehn Traktoren in der Nacht zum Samstag nach Berlin. Dort nehmen die Bauern an Demonstrationen gegen das Insektenschutzgesetz teil, das am 10. Februar verabschiedet werden soll.
Foto: Christian Licha | Von Gädheim aus fuhren 15 Landwirte mit zehn Traktoren in der Nacht zum Samstag nach Berlin. Dort nehmen die Bauern an Demonstrationen gegen das Insektenschutzgesetz teil, das am 10. Februar verabschiedet werden soll.

Bereits seit Ende Januar harren Landwirte aus ganz Deutschland in Berlin aus. Anlässlich der bevorstehenden Entscheidung zum Insektenschutzgesetz warnen die Bauern vor den dadurch entstehenden massiven Belastungen der Landwirtschaft. Mit Argumenten, Fachwissen und Gutachten versuchen sie den Verantwortlichen Wege aufzuzeigen wie dieses Gesetz aussehen kann damit es für alle von Vorteil ist.Am frühen Freitagabend haben sich nun auch ein knappes Dutzend Landwirte aus den Landkreisen Haßberge, Schweinfurt, Kitzingen und Würzburg mit ihren großen Traktoren auf den Weg in die Bundeshauptstadt gemacht, wie sie es ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!