Königsberg

Gartenparadiese zum Muttertag

Gartenparadiese zum Muttertag       -  Die „Gartenparadiese Haßberge“ hatten am Muttertag zu einem Ausflug in den romantischen Garten der Familie Engelmann in Königsberg, in den Künstlergarten Hainert sowie den Kräutergarten im Schlosspark Oberschwappach eingeladen. Im Privatgarten der Familie Engelmann konnten die Besucher nicht nur Kaffee und Kuchen direkt im Garten genießen, es fanden auch Gartenführungen mit der Gestalterin Simone Engelmann statt. Die Besucher bekamen so auch Tipps zum Gestalten des eigenen Gartens. So die Aufteilung in verschiedene Gartenzimmer, Gestaltungselemente und Pflanzungen. Vielfältige Staudenbeete mit trockenheitsverträglichen Pflanzen und dazwischen Rosen säumten den geschlungenen Hauptweg. Die Gartenbesitzerin ist Kräuterführerin und legt daher viel Wert auf ungewöhnlich „Essbares“ im Nutzgarten und auch bei den Stauden. Viel Obst, Beeren, Blüten und auch „Unkraut“ bereicherten den Gartenspaziergang kulinarisch. (sn)
Foto: Gerold Snater | Die „Gartenparadiese Haßberge“ hatten am Muttertag zu einem Ausflug in den romantischen Garten der Familie Engelmann in Königsberg, in den Künstlergarten Hainert sowie den Kräutergarten im Schlosspark ...
Die „Gartenparadiese Haßberge“ hatten am Muttertag zu einem Ausflug in den romantischen Garten der Familie Engelmann in Königsberg, in den Künstlergarten Hainert sowie den Kräutergarten im Schlosspark Oberschwappach eingeladen. Im Privatgarten der Familie Engelmann konnten die Besucher nicht nur Kaffee und Kuchen direkt im Garten genießen, es fanden auch Gartenführungen mit der Gestalterin Simone Engelmann statt. Die Besucher bekamen so auch Tipps zum Gestalten des eigenen Gartens. So die Aufteilung in verschiedene Gartenzimmer, Gestaltungselemente und Pflanzungen. Vielfältige Staudenbeete mit trockenheitsverträglichen Pflanzen und dazwischen Rosen säumten den geschlungenen Hauptweg. Die Gartenbesitzerin ist Kräuterführerin und legt daher viel Wert auf ungewöhnlich „Essbares“ im Nutzgarten und auch bei den Stauden. Viel Obst, Beeren, Blüten und auch „Unkraut“ bereicherten den Gartenspaziergang kulinarisch. (sn)
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Königsberg
Gerold Snater
Gartenparadiese
Gärten
Kräutergärten
Nutzgärten
Privatgärten
Rosen
Stauden
Staudenbeete
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!