Gädheim

Gemeinderat Gädheim: Glasfaseranschluss soll in jedes Grundstück

Alle Grundstücke beziehungsweise Wohnhäuser der Gemeinde Gädheim sollen im Lauf der nächsten Jahre einen schnellstmöglichen Internetanschluss per Glasfaserkabel erhalten. Um dies zu erreichen, hat der Gemeinderat am Montag beschlossen, die Anträge für die Förderung der Bayerischen Gigabitrichtlinie zu stellen.

Zu den Erschließungsarbeiten im Baugebiet "Frauengraben II" informierte Bürgermeister Peter Kraus, dass die Arbeiten vorangehen. In Teilbereichen wurde bereits die Wasserleitung verlegt. Aktuell wird damit begonnen, in den beiden Stichstraßen die Kanäle zu verlegen. In der vergangenen Woche fand eine Ortseinsicht mit der Vertreterin der Aktion "boden:ständig" statt. Hier wurden alle Problemstellen in der Gemeinde bezüglich der Hochwassergefahr begutachtet. Das ALE (Amt für ländliche Entwicklung) will hierzu eine Stellungnahme abgeben. Danach sollen weitere Schritte besprochen werden.

Der Familienausflug der Gemeinde sei wieder sehr gut angenommen worden. Insgesamt 14 Familien nahmen an der Fahrt ins Legoland nach Günzburg teil. Mithilfe des Regionalbudgets 2021 konnten Investitionen durchgeführt werden: Vor kurzem wurde das Bankportal unterhalb des Gädheimer Hochbehälters aufgestellt. Hierfür habe es bereits viel positive Resonanz gegeben, sagte Kraus. Derzeit werde der Kirchplatz in Greßhausen neu gestaltet. Der Weg zwischen Kirche und alter Schule sei bereits gepflastert worden. Am kommenden Wochenende soll der gesamte Platz gepflastert werden. Kraus dankte den fleißigen Helfern und vor allem Udo Sahlender, der die Arbeiten koordiniert.

Auch der Neubau des Bauhofs und des Feuerwehrgerätehauses gehen voran. Die Außenanlagen sollen in zirka drei Wochen fertiggestellt werden. Zur Zeit werden noch Restarbeiten von Handwerkern bis zum Ende der Woche abgearbeitet. Der Zugang zum Zwischengeschoss ist gepflastert. Hier müssen noch Steine in die Lücken geschnitten werden. Ab dem kommenden Wochenende soll dann vor der Feuerwehrhalle gepflastert werden. Die Möbel für den Bauhof und im Zwischengeschoss wurden in Eigenleistung durch Feuerwehrleute aufgebaut. Es fehlen noch die Möbel im Feuerwehrgerätehaus.

Eine Zwischenevaluierung der Gemeinde-Allianz Main und Hassberge fand in Klosterlangheim am 27. September statt. Für Gädheim nahmen Doris Scheller-Gräf und Peter Kraus teil. Viele Themenfelder seien bearbeitet worden. Der Grundtenor aller fünf Kommunen war, dass die Allianz für alle ein Gewinn ist.

Vom 29. bis 31. Oktober finden die "Kleinen Haßberge-Spieletage" statt, die im Sportheim in Gädheim zu Gast sind.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Gädheim
Martin Schweiger
Bauhöfe
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Eigenleistung
Feuerwehrleute
Internetzugriff und Internetverbindung
Kirchplätze
Peter Kraus
Stadträte und Gemeinderäte
Wohnhäuser
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!