Haßfurt

Glosse: Ach wenn doch Biontech seinen Sitz im Landkreis Haßberge hätte

Wovon träumen Bürgermeister in der gesamten Republik? Zum Beispiel von einem Unternehmen, das plötzlich einen Volltreffer landet, der sich in der Gewerbesteuer niederschlägt.
So sieht eine fette Geldspritze aus. Die Gewerbesteuer des Impfstoffherstellers Biontech lässt die Kämmerer der Standortkommunen jubeln.
Foto: Peter Kneffel, dpa | So sieht eine fette Geldspritze aus. Die Gewerbesteuer des Impfstoffherstellers Biontech lässt die Kämmerer der Standortkommunen jubeln.

Die Stadt Mainz hatte für dieses Jahr ein weiteres Minus von 36 Millionen Euro eingeplant. Zusätzlich zu den schon bestehenden Schulden in dreistelliger Millionenhöhe. So etwas ist für viele Kommunen nichts Besonderes, nur die Höhe der "Miesen" richtet sich nach der Zahl der Einwohner. Mainz hat deshalb einen sogenannten Haushaltsaufpasser zur Seite gestellt bekommen. Auch das kennen andere Städte und Gemeinden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!