Haßfurt

Glosse: Reicht der Strom im Kreis Haßberge für Elektroautos?

Der Landkreis Haßberge soll im Laufe eines Jahrzehnts in Sachen Energieversorgung weitgehend autark werden. Bis dahin gilt es zum Teil noch große Hürden zu überwinden.
Der Landkreis Haßberge strebt mittelfristig die autarke Energieversorung an. Aber reicht die Menge des regenerativ gewonnenen Stroms dann auch für den Betrieb der immer zahlreicheren Elektroautos?
Der Landkreis Haßberge strebt mittelfristig die autarke Energieversorung an. Aber reicht die Menge des regenerativ gewonnenen Stroms dann auch für den Betrieb der immer zahlreicheren Elektroautos? Foto: Martin Gerten

„Rosl, hast scho ghört, der Landkreis wird immer autonomer.“

„Ach, Lubber“, was orakelt mein Lieblingsnachbar denn heute wieder?

„Ach, Lubber, habe ich Dich richtig verstanden? Autonomer? Ich gehe aber schon recht in der Annahme, dass Du Dich nicht mit diesen vermummten hirnlosen Attentätern verbrüderst, die sich das Mäntelchen friedlicher Demonstrationen umhängen, um im Schutze des Streikrechts ihre Anschläge zu begehen mit dem Ziel, die Demokratie zu destabilisieren.“

„Ach, Rosl, so a Schmarrn. Ich hab doch nix mit Nazis und Kommunisten am Hut. Du wääßt doch, ich halt mich eher an unnern Pfarrer und der secht immer: Wählt christlich! Die linken Doldi, wo alles kaputthaun, hab‘ ich natürlich net gemeent. Ich hab‘ da neulich was in der Zeitung geläsn. Da war die Red davo, wie mir in unnern Landkreis die Energiewende schaffn. Da ghits so a Inschtitution, die vermarkt neua Energien und hääßt GUT, des is relativ eefach zu merken.“

„Stimmt, die haben einen neuen Geschäftsführer.“

„Genau – und der will den Landkreis autonom mach.“

„Oder meinst Du vielleicht autark?“

„Is mir aa recht. Gemeent is jedenfalls, dass mir uns selber mit Energie versorch könna. Dafür müssmer nuch a ganza Schwartn so Solaranlachn bau…“

„…Du meinst Photovoltaik…“

„…wecher mir, also zum Stromerzeugen halt, wo die Leut aufn Dach naufmachn. Nachert braucht er aa nuch etlicha Windrädlich. Und da wird er Probleme kriegn. Denk nerbloß amal, was die Riedbacher scho seit Jahrn für an Aufstand machen wecher denna Windräder vom Haßferter Stadtwerk. Wo die doch sogar bundesweit Vorbild sin mit ihrn Windgas. Oder denk ner amal dran, was in Kirchlauter los war. Mir ham den Dreck und die Eberner des Geld, hamsa gschrien, und zack war’s nix mit Windkraft.“

„Ja, Du hast Recht. Und in Theres gab’s sogar mal einen Bürgerentscheid, weil einem Spaziergänger nicht passte, dass auf seinem Lieblingsweg eine Photovoltaikanlage entstehen sollte. Ich hoffe aber dennoch, dass langsam ein Umdenken einsetzt. Irgendwie war Corona in vielen Bereichen wie ein Auslöser, um Entwicklungen anzustoßen, die vorher geklemmt haben. Denk nur an das Phänomen Homeoffice, das ohne Corona noch ein Schattendasein führen würde. Oder die digitale Revolution, wie es so schön heißt.“

„Des mog scho so sein, aber ich bin nuch net so weit. Ich kann mir halt so manche Entwicklung nuch net plastisch vorstell, verstehst mich? Nehm doch zum Beispiel amal des Elektroauto. Und lass mer amal die Schürfmethoden für des Batteriematerial außen vor. Wo soll denn der ganz Strom herkumm? Wenn außer dem, was mer eh scho brauchn, a nuch die ganzn Auto mit Strom fahrn solln?“

„Das ist schon mit berücksichtigt. Und es stellen ja nicht alle gleichzeitig auf E-Autos um…“

„Außerdem hääßt‘s doch immer wieder, dass so a Stromauto brenn könnert. Grad die Lidsiumakku sölln da recht heimtückisch sei. Und da söll ich nachert mit mei Kinner und Enkelich draufhöck?“

„Ach, Lubber, da hab ich aber ein kleines Denkmodell für Dich. Wenn sich alles andersherum entwickelt hätte und wir stünden jetzt vor der Einführung des Benzinautos: Würdest Du da nicht fragen, ob wir noch ganz richtig im Kopf sind – uns mit Kindern und Enkeln auf einen Tank mit 50 und mehr Litern Benzin zu setzen, der jederzeit in die Luft fliegen kann?“

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Wolfgang Sandler
  • Attentäter
  • Auto
  • Bürgerentscheide
  • Demokratie
  • Elektroautos
  • Energiewende
  • Nationalsozialisten
  • Windenergie
  • Wirtschaftsbranche Energieerzeugung und -Versorgung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.