Gädheim

Größte Posten im Haushalt: Kanal und Kläranlage Greßhausen

Im Haushalt 2022 hat die Gemeinde Gädheim 250.000 Euro für das neue Feuerwehr- und Bauhofgebäude bereitgestellt. In den Jahren 2019 bis 2021 wurden hierfür 2.415.999 Euro investiert.
Foto: Christian Licha | Im Haushalt 2022 hat die Gemeinde Gädheim 250.000 Euro für das neue Feuerwehr- und Bauhofgebäude bereitgestellt. In den Jahren 2019 bis 2021 wurden hierfür 2.415.999 Euro investiert.

Über fünf Millionen Euro beträgt das Gesamtvolumen des Haushalts der Gemeinde Gädheim für das Jahr 2022, den der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen hat. Im Verwaltungshaushalt wurden 2.435.250 Euro veranschlagt, während der Vermögenshaushalt 2.594.300 Euro beträgt. 152.900 Euro werden von dem Verwaltungshaushalt in den Vermögenshaushalt zugeführt. Die größten Investitionen sind für den Kanal und die Kläranlage Greßhausen mit 700.000  Euro vorgesehen, den Anbau des Kindergartens in Gädheim (400.000 Euro), den Neubau des kombinierten Feuerwehrhauses mit Bauhof (250.000 Euro) und für das Baugebiet "Fraugengraben II" in Ottendorf (175.000 Euro).

Bürgermeister Peter Kraus erläuterte zusammen mit Kämmerer Marco Weber die Details. Der Umzug in das neue Feuerwehr- und Bauhofgebäude ist bereits erfolgt. In den Jahren 2019 bis 2021 wurden hierfür 2,416 Millionen Euro investiert. Im Haushaltsjahr 2022 wurden weitere 250.000 Euro bereitgestellt. Für den Erweiterungsbau des Kindergartens wurden im aktuellen Haushalt Mittel in Höhe von 400.000 Euro eingeplant. Im Haushaltsjahr 2021 sind bereits 292.156 Euro verbucht worden. An Fördermitteln erhält die Gemeinde Gädheim voraussichtlich 500.000 Euro. Für den Breitbandausbau sind in den Finanzplanungsjahren 2023 und 2024 Haushaltsmittel in Höhe von 1,35 Millionen Euro vorgesehen.

1,116 Millionen Euro für Abwasserbeseitigung

Auf der Einnahmenseite wurden Investitionszuweisungen in Höhe von 1,18 Millionen Euro eingeplant. Für die Erschließung des Baugebietes "Frauengraben II" in Ottendorf wurden im Bereich Straßenbau und Kanal insgesamt 225.000 Euro berücksichtigt. Im Jahr 2021 wurden hierfür bereits 180.072 Euro verbucht. Im Bereich des Unterabschnittes 7 "Abwasserbeseitigung" wurden im Planjahr Gesamtmittel in Höhe von 1,116 Millionen Euro veranschlagt.

Zur Finanzierung der Investitionen im Bereich "Abwasserbeseitigung" wurden mittlerweile Beitragsbescheide erlassen. Diese Einnahmen wurden für 2021 mit 684.000 Euro eingeplant, für 2022 500.000 Euro und für 2023 ebenfalls 500.000 Euro. Durch die vorliegenden Ausschreibungsergebnisse und den damit verbundenen Kostensteigerungen von mindestens 400.000 Euro wurde eine zusätzlich zu erhebende Beitragseinnahme durch Schlussbescheid im Jahr 2024 in Höhe von 350.000 Euro berücksichtigt.

Die im Haushalt 2021 vorgesehene Kreditaufnahme in Höhe von 100.000 Euro wurde nicht in Anspruch genommen. Ein Übertrag als Haushaltseinnahmerest ist nicht erfolgt. Für den Haushalt 2022 musste eine Kreditaufnahme in Höhe von einer Million Euro eingeplant werden. Ein Darlehensanteil in Höhe von 500.000 Euro soll kurzfristig für die Dauer von fünf Jahren in Anspruch genommen werden. Nach Abschluss der Kanalsanierungsmaßnahmen und der damit verbundenen Beitragserhebungen und dem Erhalt der kompletten staatlichen Zuweisungen für den Kindergartenanbau kann eine Rückzahlung im Jahr 2026 erfolgen.

Je Einwohner 2275 Euro Schulden

Der restliche Kreditbedarf ist über eine langfristige Darlehensaufnahme zu finanzieren. Wenn im laufenden Jahr die Kreditaufnahme von einer Million Euro komplett erfolgt, beläuft sich der Schuldenstand der Gemeinde zum 31. Dezember 2022 auf 2.9463.284 Euro. Das entspricht einem Anteil von 2275 Euro je Einwohner. Berücksichtigt hierbei wurde bereits die planmäßige Tilgung von 150.000 Euro.

Als erste Gemeinde in der Allianz Main und Haßberge hat die Gemeinde Gädheim kürzlich eine Kinder- und Jugendbürgerversammlung durchgeführt. Wie Bürgermeister Peter Kraus berichtete, konnte er dazu 17 Kinder und Jugendliche begrüßen. Nach einer kurzen Information, was die Gemeinde so alles für die Kinder macht und um was sie sich kümmert, konnten die Kinder ihre Wünsche und Vorstellungen vorbringen. Diese reichen vom Ausbessern eines Handlaufs über ein Spielhaus, das selbst bemalt werden kann, bis hin zu einem Basketballplatz. Einige Vorschläge, so Kraus,  kann die Gemeinde aber zeitnah und auch einfach umsetzen, wie beispielsweise das Aufmalen einer Spielfläche am Sportplatz in Gädheim.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Gädheim
Christian Licha
Euro
Kläranlagen
Marco Weber
Peter Kraus
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!