Haßfurt

MP+Haßberge: Warum der Landkreis 800 zusätzliche Impfdosen bekommt

Einige Regionen - so der Landkreis Haßberge - haben eine geringere Ärztedichte. Deshalb gebe es dort eine niedrigere Impfquote in Arztpraxen. Das soll ausgeglichen werden.
800 zusätzliche Impfdosen  des US-Pharmakonzerns Johnson & Johnson bekommt der Landkreis Haßberge.
Foto: Ronny Hartmann / dpa | 800 zusätzliche Impfdosen  des US-Pharmakonzerns Johnson & Johnson bekommt der Landkreis Haßberge.

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek hatte es bereits angekündigt. 22 ausgewählte bayerische Stadt- und Landkreise erhalten insgesamt 30 000 zusätzliche Impfdosen. Mit dabei ist der Landkreis Haßberge, dem der Minister 800 Impfdosen in Aussicht stellt. Gesundheitsminister Holetschek betonte in seiner Mitteilung an diese Redaktion: "Die zusätzlichen Lieferungen sind aufgrund einer bislang nicht verplanten Sonderlieferung des Impfstoffs von Johnson & Johnson möglich geworden.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat