Haßfurt

Haßbergkreis: Corona-Flyer sorgt für gewisse Verunsicherung

Das Gesundheitsamt Haßberge tritt Behauptungen entgegen, die das Virus als recht harmlos ansehen, in der Impfung dagegen aber enorme Risiken befürchten.
Ein offenbar vor allem in Haßfurt verteilter Flyer hat zu Verunsicherung vor allem bei älteren Menschen geführt, wird das Coronavirus darauf doch als recht harmlos, die Impfung hingegen als sehr risikoreich bezeichnet. Behauptungen wie diesen tritt Dr. Jürgen Reimann, Leiter des Gesundheitsamtes Haßberge, entgegen.
Foto: René Ruprecht | Ein offenbar vor allem in Haßfurt verteilter Flyer hat zu Verunsicherung vor allem bei älteren Menschen geführt, wird das Coronavirus darauf doch als recht harmlos, die Impfung hingegen als sehr risikoreich bezeichnet. Behauptungen wie diesen tritt Dr. Jürgen Reimann, Leiter des Gesundheitsamtes Haßberge, entgegen.

Sie tauchen auch im Haßbergkreis immer wieder in Briefkästen auf oder klemmen an der Windschutzscheibe von geparkten Autos. Flugblätter von bemerkenswerter Bipolarität: Sie bestreiten einerseits die Corona-Pandemie oder zumindest ihre Dramatik, beschwören andererseits aber die Risiken der Impfungen gegen das Virus herauf.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7