Haßfurt

Hebammensprechstunde in Haßfurt findet wieder statt

Ab Samstag, 16. Mai, findet wieder eine Hebammensprechstunde für frisch gebackene Mütter und ihre Babys im Ärztehaus 2 der Haßberg-Kliniken statt.
Foto: Michael Wagenhäuser/Haßberg-Kliniken | Ab Samstag, 16. Mai, findet wieder eine Hebammensprechstunde für frisch gebackene Mütter und ihre Babys im Ärztehaus 2 der Haßberg-Kliniken statt.

Ab dem kommenden Wochenende gibt es am Haßfurter Krankenhaus wieder eine Hebammensprechstunde. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor. Der durch Corona unterbrochene Service kann ab 16. und 17. Mai wieder an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 10  bis 14  Uhr von Wöchnerinnen und ihrem Nachwuchs in Anspruch genommen werden. Natürlich gelten dabei die derzeit üblichen Hygieneregeln.

"Das ist einfach eine tolle Sache!" Wenn Petra Reichert-Wittke nach knapp einem Jahr Hebammensprechstunde Bilanz zieht, dann fällt die durchweg positiv aus. Seit Juni vergangenen Jahres stehen 17 niedergelassene Hebammen aus dem Landkreis im Wechsel an Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 14 Uhr werdenden und frisch gebackenen Müttern im Ärztehaus 2 der Haßberg-Kliniken mit Rat und Tat zur Seite.

Seit der Einführung wird das Angebot gut angenommen. Regelmäßig kommen junge Eltern, die Rat und Hilfe kommen vorbei. Sei es, weil die Hebamme, die sie eigentlich betreut, nicht greifbar ist, oder weil sie nach der Geburt keine Hebamme gefunden haben, die die Betreuung übernimmt. Seit März jedoch konnte die Sprechstunde wegen der Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden. Jetzt geht die Auszeit zu Ende.

"Wir sind ab sofort wieder für alle Mamas von Neugeborenen da", freut sich Petra Reichert-Wittke über die Wiederaufnahme. Am Samstag, 16. Mai, ab 10 Uhr geht es wieder los. Natürlich unter den derzeit gültigen Hygiene- und Abstandsbedingungen. Bei der Behandlung und Beratung dürfen nur die Hebamme und ein Elternteil im Zimmer sein.

Termine werden nur nach Voranmeldung unter Tel.: (09521) 282372 vergeben. Bevor die Hebamme sich Baby und Mama widmet, muss ein Screening-Fragebogen zu möglichen Erkrankungen ausgefüllt werden. Der Besuch in der Sprechstunde wird zudem mit Telefonnummer und Adresse der Eltern dokumentiert. Kommen dürfen alle Mamas, die mit ihren Babys Unterstützung brauchen oder Fragen haben, egal ob sie ihr Kind im Haßfurter Krankenhaus auf die Welt gebracht haben, oder nicht.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Haßfurt
Elternteile
Hebammen
Junge Eltern
Krankenhäuser und Kliniken
Mütter
Neugeborene
Pandemien
Services und Dienstleistungen im Bereich Beratung
Ärztehäuser
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!