Rügheim

Hofheim: Kein städtischer Zuschuss für das Rügheimer Pfarrhaus

Die Renovierung des evangelischen Pfarrhauses in Rügheim wird von der Stadt Hofheim nicht gefördert.
Foto: Martin Schweiger | Die Renovierung des evangelischen Pfarrhauses in Rügheim wird von der Stadt Hofheim nicht gefördert.

Das evangelisch-lutherische Pfarrhaus in Rügheim, das gleichzeitig Sitz der Dekanatsverwaltung ist, ist renovierungsbedürftig. Die Renovierungskosten liegen geschätzt bei über 200 000 Euro. Das evangelisch-lutherische Pfarramt Rügheim hat daher einen Zuschussantrag an die Stadt Hofheim gestellt. Diesen Antrag hat der Hauptverwaltungsausschuss in seiner Sitzung am Montag im Schüttbau mit einer Gegenstimme des Rügheimers Peter Troll abgelehnt. Bürgermeister Wolfgang Borst argumentierte, dass die Stadt Hofheim keine Baulastverpflichtung für das Pfarrheim habe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!