Kreis Haßberge

Kommentar: Schluss mit "Reiß' dich mal zusammen!"

Die Corona-Beschränkungen verlangen den Menschen eine Menge Disziplin ab. Bei Durchhalteparolen wäre manchmal ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl gefragt.
Wer an psychischen Krankheiten wie Depressionen (Symbolbild) leidet, hat es mit den Ausgangsbeschränkungen besonders schwer. Auch manche gut gemeinten Durchhalteparolen wirken da eher unsensibel.
Wer an psychischen Krankheiten wie Depressionen (Symbolbild) leidet, hat es mit den Ausgangsbeschränkungen besonders schwer. Auch manche gut gemeinten Durchhalteparolen wirken da eher unsensibel. Foto: Peter Steffen, dpa
Langsam kehrt wieder Normalität ein. Immer weiter werden die Ausgangsbeschränkungen gelockert. Gaststätten können seit einiger Zeit wieder öffnen und nun kommen auch die Kinos dazu. Sicher kann man immer darüber streiten, warum in machen Bereichen mehr und schneller gelockert wird als in anderen, und ob hier mit zweierlei Maß gemessen wird. Zumindest lässt sich aber in allen Bereichen festhalten: Es geht aufwärts.Wir Deutschen sind insgesamt gut durch die Corona-Krise gekommen. Auch, weil die Mehrheit von uns in vielen Punkten vernünftig reagiert hat.